Start NEWS SPORT Ibrahimović: „Ich bin Spieler, Präsident, Trainer!“
ZLATANIERT

Ibrahimović: „Ich bin Spieler, Präsident, Trainer!“

Zlatan_Ibrahimovic
Foto: Instagram / IamZlatanIbrahimovic

Als der österreichische Nationalspieler Marko Arnautović „Ich kaufe dein Leben“ zu einem Polizisten sagte, verglichen ihn viele mit dem schwedisch-balkanesischen Stürmer Zlatan Ibrahimović.

Vergleicht man diese Aussage mit dem jetzigen von Zlatan Ibrahimović, könnte man meinen, dass Arnautović ja noch bescheiden war, weil er nur das Leben eines Polizisten kaufen wollte. Zlatan „kaufte“ sich in seiner Aussage gleich drei Leben und präsentierte sich vor Journalisten – nach dem Sieg von seinem Klub AC Milan gegen Juventus (4:2) – als Trainer, Präsident und Spieler.

0:2-Rückstand umgedreht
Dabei gelang AC Milan die Sensation als sie einen Rückstand von 0:2 gegen Juventus umdrehten – und zwar auch dank einem Tor von Ibrahimović. „Ok, ich bin alt, das ist auch kein Geheimnis! Aber Jahre sind nur Zahlen. Ich arbeite gut, ich habe eine Balance und habe heute mehr gespielt als im letzten Spiel“, sagte Zlatan stolz nach dem Match.

Nicht genug: Als er in den 67. Minute schließlich eingewechselt wurde, begann er den anderen Spielern auf der Bank Ratschläge zu geben und im Stile eines Trainers Sachen zu erklären. „Ich bin hier Präsident, Spieler, Trainer! Das einzig negative ist, dass ich ein Gehalt wie ein Spieler habe“, so Zlatan. Mit dieser Aussage sorgt er in den Reihen von AC Milan klarerweise nicht nur für Zustimmung. Auflaufen wird der Star wohl auch beim nächsten Spiel trotzdem…