Start News Chronik Immer mehr Kroatienurlauber bringen Corona nach Österreich!
NEUE CLUSTER

Immer mehr Kroatienurlauber bringen Corona nach Österreich!

Corona_Cluster_Oesterreich_Kroatien_Urlaub
Symbolbilder (FOTOS: iStockphotos)

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt in Kroatien stätig an. In Österreich bilden sich jetzt vermehrt Cluster, die auf Rückkehrer aus dem Urlaubsland zurückzuführen sind.

Dass viele Österreicher in den vergangenen Wochen Urlaub in Kroatien gemacht haben, macht sich jetzt bemerkbar: In Österreich weiten sich Covid-Cluster aus, die auf Urlaube in Kroatien zurückzuführen sind.

Mittlerweile sind 15 Menschen in Oberösterreich betroffen, 15 Personen in Tirol sowie drei in Niederösterreich. In Kroatien gab es am Dienstag innerhalb von 24 Stunden 91 Neuinfektionen – so viele wie seit fast drei Wochen nicht mehr (und diese Zahlen könnten bereits geschönt sein, KOSMO berichtete)! Vor einer Woche lag die Zahl noch bei 24 Fällen.

Aber auch in anderen Ländern nimmt die Zahl der Corona-Fälle wieder zu. Besonders stark sind die sonst so beliebten Urlaubsregionen Italien, Spanien und Griechenland betroffen.

Italien: Während es im Juli durchschnittlich 200 Neuinfektionen pro Tag gab, sind es seit einer Woche 400. Corona-Maßnahmen wie Abstandsregeln wurden bis 7. September verlängert.

Spanien: Für das Festland besteht weiter eine Reisewarnung der höchsten Stufe 6. Auf den Balearen steigen die Neuinfektionen seit Tagen an; zuletzt gab es 228 neu Infizierte.

Griechenland: Und auch hier stiegen die Neuinfektionen in den vergangenen drei Wochen von rund 30 pro Tag deutlich an: Am Sonntag gab es mit 203 den Höchststand seit Ausbruch der Pandemie. In mehreren Urlaubsregionen ist daher um 24 Uhr Sperrstunde.

Das Auftreten von Corona-Clustern in Österreich, ausgelöst von Urlaubern aus Kroatien, macht erst kürzlich erschienene Medienberichte umso wahrscheinlicher, wonach die Corona-Zahlen in Kroatien „geschönt“ sein sollen.