Start NEWS PANORAMA Alles für den Tourismus – verschönert Kroatien seine Infektionszahlen?
URLAUB

Alles für den Tourismus – verschönert Kroatien seine Infektionszahlen?

Kroatien_Urlaub_Kippe_Infektionen_Corona_Zahlen
Symbolbilder (FOTOS: iStockphotos)

Die epidemiologische Situation im beliebten Urlaubsland ist angesichts der Tatsache, dass derzeit dort mehr als 600.000 Touristen ihren Sommer verbringen, fast schon zu positiv. Zahlreiche Medien orten mögliche Fälschungen der Infektionszahlen.

Derzeit Urlauben mehr als 830.000 Touristen in Kroatien, wovon mindestens 660.000 aus dem Ausland kommen – die meisten aus Deutschland, Österreich, Slowenien und Tschechien. Allerdings dürfen auch Reisende aus anderen Teilen der Welt, unter anderem den USA, wo das Infektionsgeschehen besorgniserregend ist, an die kroatische Adria kommen und das ohne jegliche Tests und Quarantäne.

Trotz regen touristischen Treibens ist die epidemiologische Situation in Kroatien extrem stabil, zumindest wenn man sich an die offiziellen Statistiken hält, die nun von vielen angezweifelt werden.

Immer mehr Corona-Hotspots?
Erst kürzlich wurde ein Fall öffentlich, bei welchem sich elf von 18 Abiturienten aus Deutschland auf der Insel Pag mit dem Coronavirus angesteckt haben. 50 weitere Personen befinden sich derzeit in Quarantäne. Am Montag wurden zudem in Österreich sechs Kroatien-Rückkehrer positiv getestet. Sie alle urlaubten am selben Ort an der Adria. (KOSMO berichtete)

Diese und ähnliche Fälle lassen nun Medien aber auch Experten aufhorchen und Zweifel an der wirklichen Corona-Lage in Kroatien aufkommen. Frisiert das Land seine Infektionszahlen?

Glaubt ihr, dass Kroatien seine Infektionszahlen frisiert?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Wenig Tests = wenig Erkrankte?
Eine der Erklärungen für die sehr stabile Corona-Situation in Kroatien ist die, im Vergleich zu den Einwohnern, geringe Anzahl an Tests. Dieses Problem wurde bereits seit Ausbruch der Corona-Pandemie immer wieder kritisiert. So wurden zum Beispiel vergangenen Samstag nur 727 Tests durchgeführt, wovon 61 positiv waren.

Bisher wurden rund 130.000 Personen in Kroatien auf das Coronavirus getestet. Insgesamt verzeichnet das Land 5.740 bestätigte Erkrankungs- und 160 Todesfälle (Stand 12.8.2020). Dies bedeutet, dass rund 4,7 Prozent aller Getesteten positiv waren. Dieser Durchschnitt ist sogar höher als in Serbien (3,3 Prozent) und ähnlich hoch wie in Bulgarien (4,9 Prozent) – siehe interaktive Grafik. Für beide Länder gilt jedoch derzeit laut österreichischem Außenministerium die Reisewarnstufe 6 und eine PCR-Testpflicht.

Allerdings dürften nicht nur die geringen Testzahlen das tatsächliche Infektionsgeschehen in Kroatien verfälschen. Auch die Tatsache, dass viele Urlauber nur sieben bis 14 Tage dort verbringen und sich dann später lieber zu Hause testen lassen, frisiert die kroatische Corona-Statistik auf.

Ebenso gibt in Kroatien viele private Ferienappartements und nur wenige große Hotelkomplexe, was die epidemiologische Situation begünstigt. Der große Risikofaktor, der Partytourismus, beschränkt sich nur auf einige wenige Orte im Land. Auch kroatische Experten warnen jedoch eindringlich vor der hohen Ansteckungsgefahr in Clubs, auf Partyschiffen und dergleichen.

Quellen & Links: