Start News Chronik In Parkgarage vergewaltigt: Kaufte 21-Jährige den Kindern vor der Tat Alkohol?
HAGEN

In Parkgarage vergewaltigt: Kaufte 21-Jährige den Kindern vor der Tat Alkohol?

PARKHAUS_FRAU_ALKOHOL
Symbolbild (FOTO: iStock)

Eine junge Frau ist am Freitag in einer Parkgarage von zwei Jugendlichen im Alter von 13 und 14 Jahren vergewaltigt worden. Der älteste Verdächtige befindet sich in U-Haft. Wie die Medien berichten, sollen sich die drei Personen gekannt und vor der schweren Tat gemeinsam getrunken haben.

Deutschland/Nordrhein-Westfalen: Die zwei Burschen und die 21-Jährige sollen zu einem Kiosk gegangen sein, um Alkohol zu kaufen. Diesen tranken sie gemeinsam und erst danach soll die Vergewaltigung geschehen sein. Gegen den älteren Tatverdächtigen wurde laut Beamten Haftbefehl erlassen, er sitzt in U-Haft. Der jüngere Tatverdächtige wurde dem Jugendamt übergeben, weil der 13-Jährige noch nicht strafmündig ist.

Wie RTL berichtet, soll der 14-Jährige in einem Heim leben und insgesamt zehn Geschwister haben. Die Stadt Hagen in Nordrhein-Westfahlen habe die Vormundschaft über ihn. Laut „Bild“ sollen die Teenager vor der Lifttür im dritten Obergeschoss der Garage über die Frau hergefallen sein. Die ganzen Überwachungskameras sollen das schwere Verbrechen aufgezeichnet haben.