Start News Chronik
Tödlicher Fahrradunfall

Junge (7) verletzt sich beim Fahrradfahren und stirbt

(FOTO: iStockphoto/Canetti)
(FOTO: iStockphoto/Canetti)

Ein siebenjähriger Junge aus Vlasotinac (Serbien) der am Dienstag bei einem Unfall schwere Kopfverletzungen erlitten hatte, starb am Freitag gegen 23 Uhr, berichtet Kurir.

Die Ärzte des Universitätsklinikums Nis kämpften vier Tage lang um sein Leben, konnten ihn aber leider nicht retten.

Der Junge verletzte sich beim Fahrradfahren in der Nachbarschaft, in der er lebt. Dabei soll er gegen einen Baum geprallt sein, sodass er auf die Fahrbahn abgekommen ist.

Im nächsten Moment ist der Junge von einem PKW angefahren worden, sodass er auf den Asphalt stürzte und lebensgefährlich verletzt wurde.

Aufgrund einer schweren Hirn- und Schädelverletzung lag er im Koma, trotz der Bemühungen der Ärzte erlag er seinen Verletzungen.

Wie finden Sie den Artikel?