Kampfsportler schlägt zurück: Denis Ilićs Abrechnung mit Österreich!

SPORT IN ÖSTERREICH

4020

Kampfsportler schlägt zurück: Denis Ilićs Abrechnung mit Österreich!

Denis Ilić
„Ich werde in Zukunft mit der kroatischen Flagge einlaufen“ (FOTO: Facebook: Denis Ilić)

In einem Facebook-Posting betonte Ilić seine Enttäuschung dem österreichischen Kampfsportverein gegenüber. Wir haben den Athleten zu einem persönlichen Statement gebeten.

KOSMO: Wir haben das Thema „Förderung von Kampfsportlern“ bereits in unserem Interview angeschnitten, aber nun hast du dich konkreter dazu geäußert. Warum willst du nicht mehr für Österreich antreten?
Denis: Ich fühle mich Österreich nicht zugehörig. Zwar wurde ich dort geboren, bin aber niemals richtig angekommen. Meine Mentalität und Lebenseinstellung entspricht nicht der, der Österreicher.

KOSMO Ab wann willst du aufhören das Land bei Turnieren zu vertreten?
Da ich österreichischer Staatsbürger bin werde ich mich immer offiziell auch als dieser bei Turnieren anmelden müssen und immer so erscheinen. In Zukunft möchte ich aber nicht mehr mit der rot-weiß-roten Flagge in den Ring gehen oder sie international präsentieren.

KOSMO: Wen möchtest du künftig bei Turnieren stattdessen vertreten?
Ich werde für mein Team und meine Familie kämpfen. Mit Österreich möchte ich mich allgemein nicht länger beschäftigen. Bei den nächsten Turnieren werde ich dennoch mit einer Flagge einlaufen und zwar mit der kroatischen und diese auch auf der Schulter tragen.

Auf der nächsten Seite findet ihr weitere Informationen sowie das originale Posting des Sportlers!

Teile diesen Beitrag: