Start News Chronik Kindesabnahme in Wien eskaliert: 3 Schüsse abgegeben, 5 Polizisten verletzt
DÖBLING

Kindesabnahme in Wien eskaliert: 3 Schüsse abgegeben, 5 Polizisten verletzt

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Am 8. Jänner 2020 rastete ein 31-jähriger Vater in Wien-Döbling komplett aus. Nachdem ihm sein Kind abgenommen wurde, fuhr er fünf Polizisten an.

Während seiner Amokfahrt fuhr überfahr der Mann mehrere rote Ampeln und sogar ein Beamter wurde mitgeschleift. Einige Polizisten warfen sich zudem auf die Motorhaube, um den Mann zum Anhalten zu bringen.

Drei Schüsse abgegeben
Erst nachdem die Beamten drei Schüsse abgaben, konnte der 31-Jährige gestoppt werden. Ein Polizist wurde bei dem Einsatz schwer verletzt, vier weitere Beamten trugen leichte Verletzungen davon.

Heute musste sich der dreifache Vater vor dem Wiener Landesgericht wegen fünffachen Mordversuchs und Widerstand gegen die Staatsgewalt verantworten. Schlussendlich erhielt der 31-jährige Staatsbürger de Dominikanischen Republik 21 Monate teilbedingte Haft wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt, schwerer Körperverletzung und Sachbeschädigung. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Vorheriger ArtikelBitch-Fight bei „Zvezde Granda“: Karleuša verklagt Ex-Kandidatin (FOTOS & VIDEO)
Nächster ArtikelWarum der Sonntag auch für Singles toll sein kann
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!