Start News Panorama Kroatien: 120kg Sprengstoff in Drohne aus Ukraine-Krieg gefunden (FOTO & VIDEO)
KROATIEN

Kroatien: 120kg Sprengstoff in Drohne aus Ukraine-Krieg gefunden (FOTO & VIDEO)

(FOTO: Twitter)

Ende letzter Woche stürzte eine russische Drohne in Zagreb ab (KOSMO berichtete). Über das Wochenende wurden Überbleibsel entfernt und neue Details veröffentlicht.

Am Donnerstagabend stürzte eine Drohne über einem Studentenwohnheim in Zagreb ab. Der kroatische Verteidigungsminister Mario Banožić erklärte, dass es sich um eine Fliegerbombe handelte. Der öffentlich-rechtliche Sender HRT berichtet von 120 Kilogramm Sprengstoff, die sich im Flugkörper befunden haben sollen.

Unter der Erde explodiert
Die Drohne schlug auf weichem Boden ein und soll laut Medienberichten unter der Erde explodiert sein. Dies verursachte einen großen Krater. Verletzte gab es glücklicherweise keine. Die Bergung des Flugkörpers dauerte nur 20 Minuten, allerdings wurden später mehr als sechs Tonnen Schutt und Teile des Flugkörpers abtransportiert.

„Wir haben Teile einer Fliegerbombe in der Drohne gefunden. Anhand der Überbleibsel konnte man feststellen, dass sie in der Sowjetunion hergestellt wurde“, so der Verteidigungsminister Banožić.

Russisch oder ukrainisch?
Der Minister fügte hinzu, dass es Hinweise gebe, die darauf hindeuten könnten, dass die Fliegerbombe sowohl von russischer als auch von ukrainischer Seite stammen könnte. Aber vieles ist noch unbekannt. Mithilfe eines Abgleiches der Informationen aus der Blackbox mit Radarbildern soll herausgefunden werden, wer die Drohne startete, schreibt HRT.

Fotos und Videos von der Drohne findet ihr auf der zweiten Seiten!