Start NEWS PANORAMA Kroatien bittet Kurz um Hilfe: „Österreichern Urlaub bei uns erlauben“
TOURISMUS

Kroatien bittet Kurz um Hilfe: „Österreichern Urlaub bei uns erlauben“

Sebastian_Kurz_Maskenpflicht_Coronavirus
(FOTO: Bundeskanzleramt/Andy Wenzel)

In Kroatien scheint der Kampf für die touristische Saison zu beginnen.

Nachdem die Prognosen schlechter denn je stehen und Einbußen bis zu 70 Prozent zu erwarten sind (KOSMO hat berichtet), scheint man nun auf der diplomatischen Ebene spezielle Deals aushandeln zu wollen. So sprach der kroatische Premierministera Andrej Plenković mit seinem slowakischen Kollegen Andrej Babiša und bat diesen einen “touristischen Korridor” zu erlauben. Im Falle, dass man eine Bestätigung hat, dass man kein Covid-19 hat, darf man in Kroatien Urlaub machen.

Plenković wird Kurz kontaktieren
Kroatien wird in den nächsten Wochen verstärkt Kontakt zu einigen Ländern suchen, berichten Zagreber Medien. Der kroatische Premierminister Plenković kündigte an, dass er dabei auch Kontakt zum ungarischen Regierungschef Viktor Orban sowie zum österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz suchen wird.



Ob Österreich solch eine Erlaubnis geben wird oder nicht und unter welchen Umständen diese möglich wäre, ist dabei noch sehr offen. Plenković will jedenfalls mit der diplomatischen Offensive die Tourismussaison in Kroatien retten.

Vorheriger ArtikelBosnischer Minister: „Migranten sind ein Ballast, wir müssen sie loswerden“
Nächster ArtikelWelcher Politiker sein Gehalt spendet und wer das Ganze als „Schmäh“ bezeichnet
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!