Start NEWS PANORAMA Kroatischer Tourismus: „Pandemie hat uns jetzt schon die Saison zerstört“
CORONA-KRISE

Kroatischer Tourismus: „Pandemie hat uns jetzt schon die Saison zerstört“

KROATIEN_URLAUB_FLUGZEUG_TOURSIMUS_CORONA
(FOTOS: iStock)

Der Tourismus in Kroatien prognostiziert bereits jetzt für die kommende Saison Rekord-Einbußen. 

„Es gibt praktisch keine Bookings, alle Aktivitäten stehen derzeit“, sagt Kristijan Staničić, Direktor der Kroatischen Tourismusvereinigung. In einer Diskussion in der Sendung „Otvoren“ („Offen“) des kroatischen Fernsehsenders HRT zeigten sich mehrere Tourismusexperten über die derzeitige Situation sehr besorgt. Angesichts der Bedeutung des kroatischen Tourismus für die dortige Wirtschaft, ist bereits jetzt klar, dass für viele Kroaten dieses Jahr auch ein existenzieller Kampf ansteht. 

70 Prozent weniger Buchungen 
Nino Dubretić, der Obmann des Vereins der Vermieter von Familien-Appartements, sprach in der Sendung davon, dass die Saison 70 Prozent schlechter als die vom Vorjahr sein könnte. Er warnte davor, dass viele Kroaten, die privat vom Vermieten ihrer Unterkünfte leben, „nun Sozialfälle werden“.

Der kroatische Tourismusminister Gari Cappelli spricht davon, dass die Saison „höchstwahrscheinlich um 60 bis 75 Prozent schlechter sein wird“. Er kündigte an, dass die kroatische Regierung auch ein Maßnahmenpaket bringen wird, um die Folgen dieser Krise zumindest etwas abzufedern.

Vorheriger ArtikelUltimatum: Rakitić und Ehefrau erpressen den FC Barcelona
Nächster ArtikelGavis Dean: “Ich erschaffe alles alleine, was ich mir vorstelle.”
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!