Start News Panorama
TIROL

Kuh-Attacke: 40 Schüler und Lehrer in Gefahr

(Foto: iStock/FooTToo)

Eine Kuh griff am Sonntag gegen 16:00 Uhr eine Gruppe von 40 amerikanischen Schülern, zusammen mit ihren Lehrern an. Der Vorfall trug sich in Tirol zu.

Die Schüler waren in Begleitung von vier Lehrern mit der Standseilbahn auf das sogenannte “Hoadl” im Wandergebiet Axamer Lizum im Bezirk Innsbruck-Land unterwegs. Danach wanderten sie in Richtung den Widdersberg zum “Halsl”, wo sie von Kühen attackiert wurden.

Die Gruppe musste bergwärts zur Nockspitze flüchten. Aufgrund der Dunkelheit konnten sich die Lehrer nicht mehr orientieren und setzten einen Notruf ab, berichten österreichische Medien.

Bergrettung Axams kam zur Hilfe

Die Bergrettung Axams brachte die US-Gruppe zur Birgitzalm. Von dort aus wurden die Schüler und Lehrer von der Feuerwehr und der Alpinpolizei zurück zu ihrer Unterkunft gebracht. Die Gruppe war unverletzt aber leicht unterkühlt.

Wie finden Sie den Artikel?