Start Unterhaltung Kurios Mann ohne Führerschein kommt mit dem Auto zur Führerscheinprüfung
BRM, BRM !

Mann ohne Führerschein kommt mit dem Auto zur Führerscheinprüfung

FAHRSCHULE_AUDI_MANN
Symbolbild (FOTO: iStock)

Deutschland: Den Führerschein kann er sich jetzt abschminken. Ein Mann hatte einen Termin für seine praktische Fahrschulprüfung. Der Schüler saß selbst hinter dem Steuer und mit einem Auto bei der Prüfung an. Der Prüfer und der Fahrlehrer konnten ihren Augen nicht trauen. Der 37-Jährige parkte unmittelbar vor Prüfer und Fahrlehrer seinen Schlitten.

Fahrschüler wollte rechtzeitig kommen:
Fahren ohne Führerschein ist alles andere als “cool” und eindeutig strafbar. Als der Mann ohne Führerschein vor dem Prüfer und dem Fahrlehrer sein nagelneues Auto parkte, riefen diese die Polizei an. Der angezeigte Prüfling wehrte sich und meinte, dass er den Prüftermin nicht versäumen wollte und da er spät dran war, fuhr er mit dem Auto zur Prüfung. Aufgrund des straflichen Delikts, konnte der Mann die Prüfung nicht antreten. Wie gut er tatsächlich gefahren ist, blieb unklar.

Quelle: RTL-Artikel

Vorheriger ArtikelWerden AMS-Sanktionen im Lockdown ausgesetzt?
Nächster Artikel“Kein Lockdown-Enddatum”: Schallenbergs Prognose für Ungeimpfte
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!