Start News Panorama
LUFTHANSA KÜRZT BALKANFLÜGE

Massenhafte Ausfälle der Balkan-Flüge

FOTO: EPA-EFE/RONALD WITTEK

Die deutsche Lufthansa plant, eine Reihe von Flügen von Frankfurt in Städte im ehemaligen Jugoslawien zu streichen, da ein anhaltender Personalmangel sowohl die Fluggesellschaft als auch die Branche weiterhin plagt.

Wie “Aeroroutes” schreibt, betreffen die Annullierungen Flüge von Frankfurt nach Belgrad, Zagreb, Ljubljana und Sarajevo, der Betrieb ab München bleibt jedoch vorerst unverändert. Insgesamt streicht die Fluggesellschaft im nächsten Monat 8 Prozent aller Flüge innerhalb ihres innereuropäischen Netzwerks, schreibt ExYuAviation.

Insgesamt acht Flüge zwischen Frankfurt und Belgrad wurden im September gestrichen, sodass statt der ursprünglich geplanten 60 nur 52 Flüge realisiert werden.

In Ljubljana, das die meisten Flugausfälle im Sommer vermieden hat, wurden nur vier Flüge gestrichen, so finden insgesamt 56 geplante Flüge zwischen Frankfurt und der slowenischen Hauptstadt statt und nicht 60.

Auch ab Zagreb streicht Lufthansa im September acht Flüge, eingehalten werden 44 Flüge statt der ursprünglich geplanten 52.

Sarajevo wird am wenigsten betroffen sein, wenn man bedenkt, dass nur ein Flug von insgesamt 29 für diesen Monat geplanten Flügen für September gestrichen wurde.

Lufthansa ist in diesem Sommer wegen Personalmangels von Flugausfällen betroffen. Das Problem verschlimmerte sich letzten Monat weiter, als die Mitarbeiter vor Ort aus Unzufriedenheit mit der Bezahlung und anderen Arbeitsbedingungen in den Streik traten.

Wie finden Sie den Artikel?