Start Welt
Vogelgrippe

McDonald’s muss wegen Vogelgrippe schlimme Konsequenzen ziehen

VOGELGRIPPE_MC_DONALDS
Symbolbild (FOTO: iStock)

Das Auftreten der Vogelgrippe setzt weltweit Geflügelzüchter unter Druck. Besonders auffällig ist derzeit die Situation in Australien, wo landwirtschaftliche Betriebe, vor allem in den Bundesländern Victoria und New South Wales sowie nahe Canberra, mit dem Ausbruch des H7-Virus kämpfen. Diese Entwicklung hat beträchtliche Auswirkungen auf die lokale Versorgungskette, sichtbar am Beispiel von McDonald’s Australien, das aufgrund des akuten Eiermangels sein Angebot anpassen muss.

Die Fast-Food-Kette musste bereits die Verfügbarkeit von beliebten Produkten, darunter Wraps und Brötchen mit Ei, begrenzen. „Wir sind bemüht, unser Eierangebot angesichts der derzeitigen Herausforderungen in der Branche gesichert zu halten“, erläutert ein Sprecher von McDonald’s Australien in einer Stellungnahme.

Für etwas Entspannung sorgt die Nachricht, dass keine genetische Verknüpfung des H7-Erregers mit dem gefürchteten H5-Virus besteht. Dennoch beunruhigt eine bei australischen Wildvögeln festgestellte Variante die Fachwelt, da sie als möglicher Auslöser für die aktuelle Welle gilt.

H5N1-Fälle in den USA

In den Vereinigten Staaten wiederum steht die Landwirtschaft vor einer anderen Herausforderung: dem Auftreten von H5N1-Infektionen bei Milchkühen. Bis dato sind 83 Betriebe von dieser Epidemie betroffen. Virologen weltweit verfolgen diese Entwicklungen mit Sorge und betonen insbesondere bei Menschen, die in direktem Kontakt mit infizierten Tieren stehen, ein erhöhtes Ansteckungsrisiko. Die frühere neuseeländische Premierministerin Helen Clark mahnt zur Vorsicht: „Eine Übertragung des H5N1-Virus von Mensch zu Mensch könnte globale Gesundheitssysteme schwer belasten.“ Bisherige Beobachtungen bestätigen jedoch keine Mensch-zu-Mensch-Übertragung.

Zur persönlichen Sicherheit empfehlen Experten den Verzicht auf den Konsum von Rohmilch sowie die gründliche Zubereitung von Fleisch und Eiern als präventive Maßnahmen gegen eine Ansteckung.