Start NEWS PANORAMA Menschlichkeit: Diese junge Polizistin begeistert Serbien
FREUND UND HELFER

Menschlichkeit: Diese junge Polizistin begeistert Serbien

Polizistin_Serbien
FOTO: Privatarchiv

Wenn man am Stammtisch zur Polizei Freund und Helfer sagt, sind meistens nicht alle am Tisch einverstanden.

Bei der jungen Tamara Petrović (20) dürfte es nach dieser Geschichte allerdings keine Diskussionen geben, ob sie denn zu den Freunden und Helfern gehört: Die junge Serbin tat etwas, was niemand wohl von einem Polizisten erwarten könnte. Eine Frau kontaktierte die lokale Polizeistation in Loznica und am anderen Ende der Leitung meldete sich Petrović.

Angst wegen Strafe
Die Frau am anderen Ende der Leitung fragte die Polizistin, was denn die Strafe sei, wenn man die derzeit gültige Ausgangssperre bricht. “Die Frau sagte sie sei Mutter von vier Kindern und sie hätte aus Versehen alle eingekauften Eier für Ostern angemalt. Dabei brauchte sie die Eier für die Torte. Eine Freundin würde ihr welche geben, aber dazu müsse sie das Haus unerlaubt verlassen. Ich habe ihr angeboten, dass ich nach Ende meines Dienstes, um 19 Uhr, zu ihrer Freundin gehe und die Eier hole und sie ihr bringe”, sagt die junge Polizistin.

Sie hätte sich nicht gedacht, dass ihre Geste der Menschlichkeit und des Mitgefühls so eine Welle an Medieninteresse und Empathie auslösen wird. Das passierte allerdings nachdem die Frau, der Tamara geholfen hat, von der Aktion auf ihrem Twitter-Profil berichtet hat. “Ich glaube, ich habe einfach nur menschlich gehandelt. Und ich denke, dass die serbische Polizei für ihre BürgerInnen da ist. Am Anfang der Krise haben ein Kollege und ich einer Krankenschwester geholfen, als die Busse nicht mehr so fuhren wie davor und sie nicht wusste, wie sie denn nach Hause kommen kann. Wir haben sie einfach abgeholt und nach Hause gefahren”, erinnert sich die junge Serbin.