Migranten in Schock-Video: „Kroatische Polizisten verprügeln uns“ (VIDEO)

GRENZÜBERGANG

Migranten in Schock-Video: „Kroatische Polizisten verprügeln uns“ (VIDEO)

1645
Schock-Video-Migranten-Polizei-Kroatien-Prügel
(FOTO: YouTube-Screenshot)

Der britische „Guardian“ veröffentlichte ein Video, in welchem Asylsuchende blutüberströmt davon berichten, wie sie von kroatischen Grenzbeamten brutal geschlagen werden.

Laut dem Medium handelt es sich um Flüchtlinge aus Algerien, Syrien und Pakistan, die versuchten über Bosnien-Herzegowina nach Kroatien zu gelangen. Angeblich wurden sie vor ihrer Rückführung auf brutalste Art und Weise zusammengeschlagen.

Einer der Männer im Video erzählt, dass die kroatische Polizei die Flüchtlinge quäle und ihnen Knochen breche, ehe sie nach Bosnien-Herzegowina zurückgebracht werden.

Der „Guardian“ hat laut eigenen Angaben mit rund 50 Flüchtlingen gesprochen, wovon die meisten aus Pakistan stammen. Insgesamt 35 von ihnen sollen Gewalt durch kroatische Grenzbeamte erfahren haben.

Innenministerium nimmt Stellung
Der „Guardian“-Journalist Lorenzo Tondo schickte ein Schreiben an das Innenministerium Kroatiens, in welchem er die Anschuldigungen der Migranten anführt und eine Stellungnahme verlangt. Es dauerte einige Tage, bis sich das Ministerium schlussendlich äußerte:

„Die Anschuldigungen die Sie in ihrem Schreiben, sowie in Medienberichten äußern, weißt das Innenministerium der Republik Kroatien vehement zurück. Wir möchten abermals wiederholen, dass diese von Personen stammen, die durch ihre illegale Migration zahlreiche nationale und internationale Vorschriften verletzten“, ist der Stellungnahme zu entnehmen.

Das Schock-Video findet ihr auf der zweiten Seite!