Start News Chronik
STUTTGART

Millionendiebstahl: Serbe und Türke stehlen Teile bei Mercedes

Kosmo-Serbien-Tuerkei
(FOTO: iStockphoto)

Drei Männer sollen jahrelang Motoren und Getriebe aus dem Mercedes-Benz Werk in Stuttgart gestohlen haben. Medienberichten zufolge befinden sich die beiden aus Serbien und der Türkei stammenden Verdächtigten in Untersuchungshaft, nach einem dritten Tatverdächtigen wird gefahndet.

Wie lokale Medien berichten, gingen der Verhaftung umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei voraus.

“Die Polizeibeamten verhafteten am Dienstag, 16.08.2022 zwei Tatverdächtige (52 und 57), die gemeinsam mit einem dritten Tatverdächtigen Verbrennungsmotoren und Automatik-Getriebe im Wert von mehreren Millionen Euro entwendet haben”, heißt es dazu von der Polizei.

Bei den Wohnungsdurchsuchungen in Esslingen, Stuttgart und Schwäbisch Hall sowie eines Lagerhauses in Backnang beschlagnahmten die Ermittler zahlreiche Beweisstücke, einschließlich gestohlener Teile. Dabei wurden zwei Verdächtige aufgegriffen und verhaftet.

Motoren- und Getriebe-Diebstahl

Die beiden Männer werden beschuldigt, seit Februar 2020. mehr als 100 Verbrennungsmotoren und über 500 Automatikgetriebe im Wert von mehreren Millionen Euro aus dem Daimler-Zentrallager in Stuttgart gestohlen zu haben.

Den Angaben der Polizei zufolge waren die beiden verhafteten Beschuldigten im Zentrallager des Automobilherstellers beschäftigt.

“Auf Grund von Ermittlungen wurden ein 52-jähriger Serbe und ein 57-jähriger Türke gefunden und verhaftet. Der Strafrichter hat am Dienstag die Haftbefehle erlassen. Nach dem Aufenthaltsort des dritten Verdächtigen (36) wird derzeit noch gesucht”, teilte die Polizei mit.

Wie finden Sie den Artikel?