Start NEWS Chronik Mitten in Wien: Mehrere Festnahmen auf der Straße
POLIZEIEINSATZ

Mitten in Wien: Mehrere Festnahmen auf der Straße

RAUB_DONAUSTADT_WIEN_BANK_SCHUSS_BAWAG_BANK_NIERE_POLIZEI
(FOTO: iStock)

Gestern Nachmittag kam es im 15. Wiener Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus zu fünf Festnahmen. Die Kriminalpolizei hat die Verdächtigen mitten auf der Straße gestoppt.

Bei der Schmelz im 15. Wiener Gemeindebezirk griff die Kriminalpolizei am Mittwoch gegen 13.45 Uhr zu und nahm gleich fünf verdächtige Männer fest. Laut den Medienberichten handelte es sich dabei um einen Polizeieinsatz mit dem Schwerpunkt Menschenhandel und Schlepperei.

Die Kriminalpolizei sichtete ein verdächtiges Auto mit deutschen Kennzeichen, wo Unbekannte saßen. Als die Beamten den VW Golf stoppten, stellte sich heraus, dass es sich um einen syrischen 32-jährigen Schlepper mit vier Asylanten handelte. Die Männer gaben gegenüber der Kriminalpolizei an nach Deutschland fahren zu wollen. Die Unbekannten wurden in weiterer Folge noch vor Ort festgenommen.

Die vier Flüchtlinge, im Alter von 29, 29, 36 und 23, wurden wegen illegalem Aufenthalt im Bundesgebiet auf freiem Fuß angezeigt. Der Schlepper bekam hingegen wegen Schlepperei eine Anzeige und befindet sich derzeit im Anhaltezentrum.