Start Infotainment Modelabel verkauft lädierte Sneaker für hohe Summe
KAPUTT

Modelabel verkauft lädierte Sneaker für hohe Summe

iStock/Robert Way

Wer die zerfetzten Luxusschuhe sein Eigenen nennen will, muss 1450 Euro zahlen.

Nachdem Gucci die Jugo-Badesandalen wiederbelebt hat, kommt der nächste Coup eines Modeunternehmens. Das französische Label Balenciaga hat mit seiner neusten Paris-Kollektion die Wogen in den sozialen Medien hoch gehen lassen.

Der abgenutzte Look der Kollektion ist beabsichtig – ob man es glauben mag, oder nicht. Dahinter steht ein Marketing-Gag der offensichtlich erfolgreich war. Denn in den sozialen Medien überschlagen sich die Postings über den Very-Used-Look der Schuhe.

Balenciagas Kreativdirektor Demna Gvasalia wollte mit der Kampagne ein Statement setzen und den Konsumenten wieder vor Augen führen, dass Schuhe da sind, um bis zur kompletten Abnutzung getragen zu werden. Somit hat die Aktion auch einen umweltfreundlichen Touch erhalten.

Die Schuhe kann man auf der Homepage des Herstellers schon vorbestellen. Achtung! Eine limitierte Stückzahl macht die Sneaker dann doch zu etwas Besonderem.

Quellen: bellevue.nzz.ch, klix.ba

Vorheriger ArtikelGibt es einen Zusammenhang zwischen Covid und Hepatitis bei Kindern?
Nächster ArtikelDer russische Außenminister Lawrow hat dem Westen erneut gedroht
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!