„Monstrum von Bihać“: Tausende Bosnier bei Beerdigung von ermordeten Kindern (VIDEOS)

TRAGÖDIE

10458

„Monstrum von Bihać“: Tausende Bosnier bei Beerdigung von ermordeten Kindern (VIDEOS)

Cazin-Beerdigung-Bihac-Kindstötung
(FOTOS: FENA, Privat)

Gestern wurden Ahmir, Ajlan und Neila beigesetzt, die von ihrem eigenen Vater Admir am Donnerstag ermordet wurden. Bürger aus dem gesamten Land reisten an, um den Kindern die letzte Ehre zu erweisen.

Der junge dreifache Mutter Leila Sović wurde das wichtigste in ihrem Leben genommen, ihre Kinder. Hinter der Bluttat steckt niemand anderer als ihr Ehemann Admir, der die Morde aus Rache begangen haben soll. Aufgrund der Brutalität, mit welcher der Vater die Tat begangen haben soll, wird er in regionalen Medien nur noch als „Monstrum von Bihać“ bezeichnet.

„Ich habe dir das Liebste genommen“, schrieb der mutmaßliche Mörder in einem Abschiedsbrief (KOSMO berichtete), bevor er sich selbst das Leben nahm. Er soll eifersüchtig auf seine Frau gewesen sein, die die Familie vor einigen Tagen verließ, um auswärts mehr Geld zu verdienen.

Tausende bei Beerdigung
Ahmir (7), Neila (5) und Ajlan (2) wurden gestern in Cazin beerdigt, während die Regierung des Kantons Una-Sana den Tag zum Trauertag erklärte. Vor der Beerdigung versammelten sich mehr als drei Tausend Bürger vor dem Haus der Familie Sović, um die drei Kinder auf ihrer letzten Reise zu begleiten.

Ebenso wurde gestern der 37-jährige Vater, Admir Sović beigesetzt. Auf seiner letzten Reise begleiteten ihn seine engsten Familienmitglieder, darunter seine drei Geschwister und seine Mutter Rahmana.

Videos von der Beerdigung findet ihr auf der zweiten Seite!

Teile diesen Beitrag: