Netflix wird in Österreich und Deutschland teurer

KONKURRENZ

873

Netflix wird in Österreich und Deutschland teurer

netflix
FOTO: iStockphoto

Der Streaming-Dienst Netflix muss sich nun der Konkurrenz stellen. Denn Apple steht mit Apple TV+ in den Startlöchern, weshalb sich die bisherige Nummer eins für eine Erhöhung der Gebühren in Österreich und Deutschland entschieden hat.

Fest steht nun, dass das „Basic“-Angebot weiterhin 7,99 Euro pro Monat kostet. Das „Standard (HD)“ und „Premium Ultra HD“, „HDR“, „Dolby Atmos quality“ werden dagegen ein bis zwei Euro teurer. Somit belaufen sich die Kosten auf 11,99 Euro bzw. 15,99 Euro.

Sowohl Neu- als auch Bestandskunden sind davon betroffen. Rechtfertigen kann Netflix diesen Zug aber durch sein immer besseres Angebot, das durch ein stärkeres Produktportfolio, in das die letzten Jahre investiert wurde, auftrumpft.

Neben unzähligen Eigenproduktionen, bietet der Streaming-Dienst eine immer größere Auswahl der beliebtesten Filme und Serien. Wenig verwunderlich also, dass es angesichts dieser Wertsteigerung inzwischen zu einer Preiserhöhung kam.

Um ihre User weiterhin bei Laune zu halten, muss Netflix im Konkurrenzkampf fortlaufend Eigenproduktionen liefern, die mehrere Milliarden an Produktionskosten erfordern. Ansonsten liegen ihm Nachzügler, wie Amazon und Apple auf den Fersen.

Teile diesen Beitrag: