Start CORONA Neue Studie: So viele Coronaviren hat eine Vagina
ISRAEL

Neue Studie: So viele Coronaviren hat eine Vagina

CORONA_VIRUS_KOERPER
(FOTO: iStock)

In der neuen Studie haben israelische Wissenschaftler untersuchten das Scheidensekret auf Coronaviren.

Über winzige Tröpfchen wie etwa durch husten oder niesen, werden Coronaviren übertragen. Wenn man diese einatmet, so kann man sich mit dem Virus anstecken. Außerdem kann man in weiteren Körperflüssigkeiten wie etwa Tränen, Urin, Blut, aber auch Scheidensekret, Corona nachweisen.

Eine israelische Studie untersuchte die Viruslast in der Vagina. Die Resultate wurden in den letzten Jahren im „Journal of Clinical Medicine“ veröffentlicht. Zwar konnte das Corona-Virus nachgewiesen werden, aber nur in einer sehr geringen Menge. „Der Nachweis von SARS-CoV-2 in den Vaginalsekreten von Patientinnen mit der Diagnose COVID-19 ist selten“, so die Forscher. Einzelfälle sind durchaus möglich.

Quelle: Faktastisch-Artikel

Vorheriger ArtikelLeere Regale, Zugausfälle & Co? Österreich bereitet sich vor
Nächster ArtikelFrau von Ehemann geschlagen, doch SIE muss zahlen!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!