Start NEWS Chronik Oma misshandelt Enkel: Veljko (18) holt Axt und bringt sie um
SERBIEN

Oma misshandelt Enkel: Veljko (18) holt Axt und bringt sie um

(FOTO: zVg.)

Veljko N. (18) wurde im Dorf Godačica bei Kraljevo wegen des Verdachts, die Mutter seines Vaters Vera N. getötet zu haben, festgenommen.

Das Verbrechen geschah am Mittwoch im Erdgeschoss des Hauses, in dem die Großmutter und der Enkel wohnten. Während des Verbrechens war die Schwester des Täters in ihrem Zimmer im selben Haus. „Sie stritten sich wie jeden anderen Tag, und nach dem Streit nahm Veljko eine Axt vom Hof, kam ins Haus zurück und tötete sie dann mit mehreren Schlägen auf den Kopf“, erzählen die Dorfbewohner von Godačica.

Ein Verwandter der Familie erklärte dem serbischen Blatt ‚Kurir‘, dass das Schreien der Großmutter draußen zu hören war. „Die Oma schrie, weinte, und zwei Nachbarn rannten auf den Hof zu. Als sie eintraten, lag sie bereits tot in einer Blutlache. Veljko kam aus dem Hof ​​und sagte zu ihnen: “Jetzt bin ich fertig, also rufst du die Polizei!”, sagte ein Zeuge und fügt hinzu, dass er nach dem Verbrechen friedlich auf die Straße gegangen ist und sich festnehmen hat lassen.

Demnach sei Veljko N. seit seiner Kindheit psychisch instabil, sei aber nie behandelt worden. “Er drohte seiner Großmutter oft, dass er sie töten würde und er sie nicht ausstehen könne. Er war von klein auf komisch, er mied Menschen und sein Verhalten war nicht richtig. Die Familie akzeptierte nicht, dass er ein Problem hatte, und seit seine Eltern nach Slowenien ausgewandert sind, hat er keinen Frieden mit seiner Großmutter gefunden.

Mutter verteidigt Sohn
Danijela N., die Mutter des Tatverdächtigen, sagt, ihr Sohn sei von seiner Großmutter misshandelt worden und dass sie ihn oft “beleidigte, beschimpfte und bespuckte”. An dem Tag des Verbrechens soll Vera N. den Jungen auch aus dem Haus mit einem Holzstamm getrieben haben. “Er war ein Engel. Seitdem sein Vater erkrankt ist und in Slowenien auf eine Herzoperation wartet, geht es irgendwie bergab. Er war nervös und konnte seiner Großmutter nicht zurechtkommen”, sagte die Mutter.

Vorheriger ArtikelAngebote boomen im Netz: Dieses Bundesland beendet Gratis-Coronatests!
Nächster ArtikelE-Mobilität: Zukunft des Verkehrs oder ein weiterer Umweltverschmutzer?
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!