Start Politik Oster-Lockdown: Das sind die neuen Corona-Regeln
PANDEMIE-BEKÄMPFUNG

Oster-Lockdown: Das sind die neuen Corona-Regeln

(FOTO: iStockphoto)

Corona hat Wien, Niederösterreich und Burgenland einen harten Lockdown zu Ostern beschert. Die genauen Regeln werden zwar noch ausgearbeitet, doch einiges scheint schon fix zu sein.

Dauer:
Am 1. April startet der Lockdown und dauert bis inklusive 6. April.

Ostermessen:
In den Kirchen finden die Messen unter strengen Auflagen statt. Es gelten FFP2-Pflicht, sowie Einhaltung des Mindestabstands. Weiteres sollen die Messen so kurz wie möglich gehalten werden. Umzüge sind strengstens untersagt.

Osterfest:
Osterfeiern mit haushaltsfremden Menschen wird vermutlich ausfallen müssen. Nur ein Treffen mit einer engen Kontaktperson ist erlaubt. Das heißt, dass eine Einzelperson ohne Begleitungen, eine Familie besuchen darf. Die Familie darf wiederum nicht zur Einzelperson.

Ostereier suchen?
Laut dem gestrigen Stand werden die Ausgangsbeschränkungen 24 Stunden am Tag dauern. Zwar kann man Medikamente, Lebensmittel oder Tabakwaren einkaufen und spazieren gehen, doch alles andere ist strengstens untersagt.

Außengastronomie:
Die Schanigärten bleiben geschlossen. Laut Bürgermeister Michael Ludwig soll dies noch für acht bis zehn Wochen gelten.

Friseurbesuch:
Kosmetikstudios, Friseure und “körpernahe Dienstleister” sperren bis 7. April zu.

Sport:
Alle Sportanlagen, Sportstätten und Schwimmbäder bleiben bis auf weiteres geschlossen. Sport ist nur allein oder mit einer Person aus dem gleichen Haushalt outdoor gestattet.

Ausflüge:
Da alle Hotels geschlossen sind, ist ein Ausflug nach Tirol nicht ratsam. Ob Besuche zu den Verwandten in westlichen Bundesländern erlaubt sind, ist noch unklar. Weiteres bleiben alle Zoos und Museen zu.

Vorheriger ArtikelImmer mehr Kinder erkranken an Corona
Nächster ArtikelDie 5 erfolgreichsten Balkan-Fußballspieler
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!