Petar Knežević: „Ein Leben in der Öffentlichkeit wurde Gogi und mir in...

INTERVIEW

Petar Knežević: „Ein Leben in der Öffentlichkeit wurde Gogi und mir in die Wiege gelegt!“

481
Gogi Knezevics Bruder Petar und Songschreiberin Biljana Vujovic auf der Bühne von "Happy Zvezde". (FOTO: privat)

Dass der Wiener Box-Champ Gogi Knežević einen Bruder hat, der singt – und das sogar sehr erfolgreich – ist den Wenigsten bekannt. Das soll sich mit Petar Kneževićs Teilnahme an der Musik-Show „Happy Zvezde“ aber schon bald ändern. Wir sprachen mit dem Sänger über sein Verhältnis zu Gogi, sein Team und zukünftige Pläne! 

KOSMO: Seit wann befasst du dich mit dem Singen?
Petar Knežević:
Es mag wie ein Klischee klingen, aber wie bei vielen anderen Musikern kommt es mir so vor, als würde ich mich schon ewig mit dem Singen befassen. Professionell allerdings erst seit einigen Jahren.

LESEN SIE AUCH: Unzensiert: Box-Champion Gogi Knežević packt aus!

Der Wiener Box-Champ Gogi Knežević (37) verrät uns im exklusiven Interview, warum er gegen Marcos Nader doch nicht boxen wird. Ebenso spricht er mit uns offen über brisante Themen wie seine Zeit im Gefängnis und seine Zeiten als „Bua“ von Rotlicht-König Harald H. Dabei zieht er gleichzeitig Bilanz über sein Leben und seine sportliche Karriere, die dieses Jahr mit dem Erobern des weltweit angesehenen WBC-Titels ihren großen Höhepunkt erreicht hat.

 

Du bist einer der Teilnehmer der Casting-Show „Happy Zvezde“. Wie schätzt du deine Chancen auf einen Sieg ein?
Happy Zvezde wird in etwa einem Monat ausgestrahlt. Gleichzeitig werde ich meine neue Single veröffentlichen. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich von dieser Teilnahme profitieren werde, selbst wenn ich nicht gewinnen sollte. Bekanntlich sind nicht immer die Sieger einer Show kommerziell am erfolgreichsten geworden.

Dein Bruder ist der bekannte österreichische Boxer Gogi Knežević – Wie würdest du euer Verhältnis beschreiben und inwiefern unterstützt er dich in deiner Karriere?
Richtig, mein Bruder ist der Box-Champ Gogi Knežević! Von ihm lernte ich, wie wichtig Disziplin und Durchhaltevermögen ist. Die größte Unterstützung seinerseits ist der Glaube an mich und das Vertrauen in mein Talent. Was unser Verhältnis angeht – dieses könnte nicht besser sein.

Du und dein Bruder befasst euch mit zwei vollkommen unterschiedlichen Karrieren – du mit der Musik und Gogi mit dem Boxen. Wie kann es sein, dass ihr als Geschwister doch so unterschiedlich seid?
Es scheint so, als wären wir beide für das Leben in der Öffentlichkeit geboren. Unser Vater war – wie Gogi – ebenfalls Boxer und mein musikalisches Talent wurde mir ebenfalls in die Wiege gelegt.

Bist du in sportlicher Hinsicht auch so begabt, wie dein Bruder bzw. kann er so gut singen wie du?
Meiner Meinung nach wird man nicht mit einem sportlichen Talent geboren, sondern arbeitet hart daran – so wie mein Bruder Gogi. Was die Musik angeht – dafür braucht es zweifelsfrei Talent, aber auch viel Arbeit. Eines ist sicher – ich kann boxen und das Match verlieren, aber genauso gut kann Gogi singen, und kein Star werden.

Welche Art von Musik bevorzugst du?
Im Grunde mag ich jedes gute Lied – unabhängig vom Genre. Aber am meisten liegt mir Pop Folk, aber auch Pop Rock. Es hat allerdings auch gedauert, bis ich meine Richtung gefunden habe. Dazu beigetragen hat die Zusammenarbeit mit Textern, die meinen Schwerpunkt erkannten. Sowohl Biljana Vujovic als Songschreiberin, als auch Vladimir Graic, als Komponist waren daran nicht unbeteiligt. Eigentlich gilt das für das ganze Team, mit dem ich zusammenarbeite, wie zum Beispiel Mia Pijade und Ivan Branisavljevic – Kole, die neben Biljana und Grajo für mich unersetzbar sind. Unsere Energien sind einfach ineinander verschmolzen und wir alle geben unser absolutes Maximum wenn es um das Schaffen von Musik geht.

Wo können wir dich singen hören?
Was meine Auftritte angeht, müsst ihr euch leider bis nach der Casting-Show „Happy Zvezde“ gedulden. Solange diese andauert, kann ich nicht auftreten. Aber ab dem Sommer ist es dann wieder soweit. Bis dahin könnt ihr mich im Zuge der Show singen hören.

Welche Zukunftspläne hast du?
Die Arbeit am eigenen Talent ist etwas, das einen die ganze Karriere über begleiten sollte. Ich vertraue auf mein Team, zu dem auch mein Vocal Coach Jelena Krstic zählt. Zudem möchte ich auch noch Klavier spielen. Ich arbeite hart an mir und meine Entwicklung geht in die gewünschte Richtung…