Start Infotainment Promis RAF Camora kündigt Song auf Jugo an – Fans packen Leben nicht...
BOSNISCH/KROATISCH/SERBISCH

RAF Camora kündigt Song auf Jugo an – Fans packen Leben nicht (FOTO)

CAMORA_RAF
(FOTO: Instagram/@raf_camora)

Vor fast drei Wochen feierte der Wiener Rapper RAF Camora sein Musik-Comeback mit seinem neuen Album „Zukunft“. Nun kündigt der 37-Jährige ein weiteres Album an. Dieses soll noch 2021 erscheinen. Eine der Singles wird am Freitag veröffentlicht. Der Rapper kündigt den Song auf Jugo an und Fans rasten aus.

Obwohl der Westwiener Ende 2019 seine Rap-Karriere für beendet erklärt hatte, veröffentlichte der Rapper am 16. Juli vom heiteren Himmel sein neuntes Album „Zukunft“. Jetzt macht er es über Instagram offiziell: Das Album bekommt eine Fortsetzung.

Es handle sich laut Camora um ein Doppelalbum. Seine Fans vermuten, dass „Zukunft 2“ am 1. Oktober erscheinen soll. Der Rapper lässt die Fans einfach weiter spekulieren. Erst vor zwei Wochen kam das neue Lied mit Bonez MC, “Blaues Licht” raus. Nun folgt eine weiteres Single aus dem neuen Album.

RAF Camora und Juju haben ihren offiziellen Song „Wenn du mich siehst“ für diesen Freitag angekündigt. Es kursieren die Gerüchte, dass die Berlinerin seine neue Freundin wäre. Wie sehr sich RAF auf den kommenden Freitag freut, teilt er auf Instagram. Dort schreibt er: “Der Song mit Juju ist echt krass geworden. Emotional do jaja.”. Die Fans rasten komplett aus und teilen stolz seine Insta-Story.

Der Wiener Rapper mit Schweizer Wurzeln ist bekannt dafür, für den Balkan zu brennen. Bereits 2017 machte er gemeinsam mit dem bosnischen Duo Jala Brat und Buba Corelli das Lied „Nema Bolje“ (Gibt keine bessere“) und „Zove Vienna“, sowie mit Senidah “100%” raus. Alle Titel schafften es in die österreichischen Charts.

Allgemein ist RAF der Bezug zum Balkan sehr wichtig und immer wieder betont er, wie sehr Wien von seinen Eindrücken geprägt ist. In einer Textzeile behauptet er sogar. Der Rapper machte in der Vergangenheit sogar eine Tour durch Bosnien, Serbien, Albanien und Montenegro, dabei war er beeindruckt wie textsicher der Balkan auch auf Deutsch ist.

Auf der nächsten Seite, könnt ihr euch das Posting anschauen.

Vorheriger ArtikelNach Tschick-Skandal: Mückstein besorgt sich Aschenbecher
Nächster ArtikelCorona-Explosion mit 1.200 neuen Fällen: Was passiert jetzt?
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!