Start News Panorama
SEHR STRENG

Rauchverbot im Auto: Verstoß soll bis zu 3.000 Euro kosten!

AUTO_LENKRAD_ZIGRATTE
(Foto: iStock)

Langsam aber sicher greifen einige zum Rauchverbot im Auto zu. Jetzt liegt der Gesetzesentwurf vor.

Für Raucher die während der Autofahrt eine Tschick rauchen, könnten teure Strafen kassieren. Der Verbot passiert erst dann, wenn Kinder oder Schwangere mit im Auto sitzen. Wenn aber der Lenker allein im Auto sitzt so darf ich seine Zigaretten rauchen.

Das Gesetz soll somit die Gesundheit der Kinder und Schwangeren schützen, die den schädlichen Rauch einatmen müssen. „Kinder reagieren besonders sensibel auf die Giftstoffe im Tabakrauch, weil sie in Relation zu ihrem Körpergewicht mehr Luft und damit auch mehr Giftstoffe einatmen als Erwachsene“, betonte die deutsche Leiterin des Referats für Suchtprävention, Michaela Goecke.

Sollte das neue Gesetz in Deutschland tatsächlich eingeführt werden, drohen hohe Strafen. Laut ADAC können die harten Geldstrafen in Höhe von 500 und 3000 Euro sein. Ob so ein Gesetz auch in Österreich eingeführt werden könnte, ist noch unklar.

Quelle: Faktastisch-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?