Start NEWS Regierungskritischer Sender gestrichen: Serbische Telekom veröffentlicht Klarstellung!

Regierungskritischer Sender gestrichen: Serbische Telekom veröffentlicht Klarstellung!

Telekom
(FOTO: iStock, Telekom Srbija)

Der regionale TV-Kanal „N1“ wird gestrichen. KOSMO berichtete, dass Regierungskritiker darauf schwere Vorwürfe gegen die serbische Telekom erhoben. Nun meldete sich diese zu Wort und veröffentlicht eine Klarstellung.

Laut „DerStandard“ sollen die beiden staatlichen Fernsehanbieter „ Telekom Srbija“ und „Pošta NET“, den Sender „N1“ aus ihrem Angebot entfernt haben. Regierungskritiker vermuten, dass die Kündigung politische Hintergründe habe, besonders da im April die Parlamentswahlen stattfinden.

Der TV-Anbieter wandte sich an KOSMO, um eine Klarstellung zu veröffentlichen.

Laut „Telekom Srbija“ beendete der Sender selbst die Zusammenarbeit: „Der Eigentümer von SBB und N1 hat allein die Entscheidung getroffen, die Verhandlungen abzubrechen, und alle seine Kanäle aus dem Angebot der Kabelnetzbetreiber im Eigentum von Telekom Srbija zu streichen. Danach wurde, die Öffentlichkeit täuschend, die Telekom Srbija für diese Ausschaltung beschuldigt.“

„Die Eigentümer der Fernsehanstalt N1 verbreiten unwahre Informationen, stillschweigend über die Tatsache, dass der Eigentümer von N1 gleichzeitig auch der Eigentümer des Kabelnetzbetreibers SBB ist, welcher fast 50 % Marktanteil besitzt“, kritisierte die serbische Telekom den Sender „N1“.