Start News Sport „Revolutionär“ Nikola Jokić zum wertvollsten Spieler 2020/21 gewählt (VIDEO)
NBA

„Revolutionär“ Nikola Jokić zum wertvollsten Spieler 2020/21 gewählt (VIDEO)

(FOTO: zVg.)

Vor ein paar Jahren war das noch undenkbar: Nikola Jokić, der 26-jährige Riese aus Sombor, Serbien, wurde eine große Ehre zuteil: Er wurde zum Most Valuable Player der Saison 2020/2021 in der NBA gewählt.

Es ist die größte individuelle Auszeichnung, die einem Basketball-Spieler verleiht werden kann. Der Serbe absolvierte eine Super-Saison für die Denver Nuggets und ist erst der dritte Europäer, der erste Serbe und der erste Nuggets-Spieler, der zum MVP gewählt wurde. Jokić zeigte sich nach seinem Sieg überrascht: „Um ehrlich zu sein, ich habe nicht einmal daran gedacht, in der NBA zu spielen“, erklärte der Center der Denver Nuggets in der TNT-Sendung „Inside The NBA“ nach seiner Wahl.

Der 2m 11cm große Gigant lief in der Saison in allen 72 Partien auf und brachte dabei 26,4 Punkte, 10,9 Rebounds und für seine Position beeindruckende 8,4 Assists auf den Statistikbogen. Aufgrund seiner Riesen-Statur ist er nicht der agilste Spieler und wurde oft unterschätzt. Aber dank seiner unglaublichen Antizipation und seiner Kreativität wird als oft als ein Revolutionär der klassischen Center-Position gesehen. „Ich habe noch nie einen schwerer zu verteidigenden Spieler gesehen, du weißt nie, was er aus dem Hut zieht“, brachte es Nuggets-Präsident Tim Connelly auf den Punkt.

Mit 91 von 100 möglichen Erststimmen setzte sich Jokić deutlich gegen die Konkurrenz durch bei der Wahl. Die Anfänge waren schwer: Bei dem Draft 2014 wurde er erst an 41. Stelle ausgewählt. Boch nie wurde ein Spieler MVP nachdem er so schlecht bei einem Draft abgeschnitten hatte.

Früher dick
„Ich habe jeden tag drei Liter Cola getrunken“, verriet der Mann mit dem Spitznamen ‚Joker‘ einmal über seine Kindheit. „Nach dem Training habe ich ein Glas nach dem anderen getrunken. Ich konnte nicht aufhören“. Das zeigte sich auch an seiner Figur, denn Jokić war ein dicklicher Junge und auch heute meinen einige, dass er ein paar Pfund zu viel auf den Rippen hat. Um MVP zu werden musste er seinem Lieblingsgetränk abschwören: „Die letzte Cola meines Lebens habe ich auf dem Flug nach Denver getrunken“.