Start Unterhaltung Lifestyle Schlechte Angewohnheit am Morgen – Ein Zeichen für Intelligenz?
STUDIE

Schlechte Angewohnheit am Morgen – Ein Zeichen für Intelligenz?

FOTO: iStockphoto

Wie steht es um deine morgendliche Disziplin wenn es ums Aufstehen geht? Wenn du die Schlummerfunktion auch in Dauerschleife rennen lässt, dann ist das ein gutes Zeichen für deine Intelligenz.

Einer Studie aus Madrid zufolge sagt das Aufsteh-Verhalten einiges über die Intelligenz einer Person aus. Mehrere tausend Studenten wurden im Zuge dessen in zwei Gruppen unterteilt – zum einen die Schlummertasten-Fans und zum anderen diejenigen, die sofort aufstehen.

LESEN SIE AUCH: Aus diesem Grund solltest du bloß keine Banane zum Frühstück essen

  

Als schnelles Frühstück eignet sich die Banane perfekt-sie macht satt, hat einen hohen Kalium-Wert und ist reich an Vitamin B6-die Nährstoffe sind gut für das Herz und stärken die Nerven. Am Morgen sollte man sie jedoch nicht essen, raten Gesundheitsexperten.

 

Infolgedessen führte man mit beiden Gruppen denselben Intelligenztest durch und das Ergebnis war eindeutig: Die Snooze-Button-Nutzer schnitten darin deutlich besser ab, als die Sofort-Aufsteher.

Eine Erklärung lieferten die Forscher außerdem dazu: Wer sich morgens nämlich nicht zum Aufstehen zwingt, sondern lieber noch ein wenig vor sich hin döst, der hört auch auf seine innere Uhr. Die Folge – der Körper ist erholter und man hat den ganzen Tag über mehr Energie.