Diese Wiener Visagistin lernte von Kim Kardashian!

INTERVIEW

Diese Wiener Visagistin lernte von Kim Kardashian!

4347
Die Wiener Visagistin Senada Korajac zusammen mit Kim Kardashian und Contouring-Genie Mario Dedivanovic. (FOTO: privat)

Teile diesen Beitrag:

Reality Star Kim Kardashian zählt zu den schönsten und angesagtesten Menschen der Welt, was unter anderem auf ihren makellosen Look zurück zu führen ist, den sie ausgerechnet einem Balkanesen zu verdanken hat. Mario Dedivanović ist mittlerweile der gefragteste Visagist Hollywoods und nicht nur Kim vertraut dem Montenegriner blind.

Wir sprachen mit ihrem Schützling – Senada Korajac – einer aufstrebenden Wiener Visagistin mit bosnischen Wurzeln –  über die schlimmsten Schminkfehler der Frauen, Tipps rund ums Make-Up und den Workshop mit Kim Kardashian und Contouring-Meister Mario Dedivanović, der das Leben der 28-Jährigen für immer veränderte…

KOSMO: Wann hast du dein Talent und die Leidenschaft fürs Schminken endeckt?
Senada: Ich habe mit der Zeit bemerkt, dass ich mich mit Make-Up noch schöner und selbstbewusster fühle. Eines Tages bin ich über ein Make-Up-Tutorial gestolpert, das die Verwandlung vom „hässlichen“ Entlein zum wuderschönen Schwan zeigte und von diesem Moment an wusste ich, dass ich diese Kunst auch beherrschen möchte. Das Schminken hat sich zu solch einer Leidenschaft entwickelt, dass ich letztendlich eine Ausbildung zur Visagistin bei einem unglaublichen Make-Up-Artist namens Dušan Lazić in Belgrad absolvierte.

FOTO: Facebook

Schminkst du hauptberuflich oder ist das bisher nur ein (bezahltes) Hobby?
Es ist bisher lediglich ein bezahltes Hobby, aber mein sehnlichster Wunsch ist es, daraus meinen Beruf zu machen.

Wie kam es dazu, dass du an der „Master Class“ von Mario Dedivanović in Dubai teilnehmen durftest?
Er ist schon seit Jahren mein Vorbild und ich war immer begeistert von seiner Arbeit. Somit konnte ich mir die Chance nicht entgehen lassen, im Januar an seiner „Master Class“ in Dubai teilzunehmen.

Und was musstest du dafür tun?

Ich habe mir einfach ein Teilnahme-Ticket gekauft. Etwa 1.600 Euro musste ich dafür hinblättern, aber das war es mir wert!

Was genau passierte während des Worksshops?
Der Workshop hat etwa sechs Stunde gedauert und war mit ungefähr 500 Anwesenden mehr als gut besucht. Und eins vorweg – bis zu diesem Zeitpunkt dachte ich noch, dass ich reichlich übers Schminken weiß, aber dem war nicht so. Ich habe an diesem Tag unglaublich viel dazu gelernt, wie man beispielsweise die Haut optimal aufs Make-Up vorbereitet. In welchen Fällen man auf flüssiges und wann auf cremiges Puder zurückgreifen, bei welchen Augenformen man glänzenden und bei welchen matten Liedschatten verwenden sollte und was man bei der Wahl der Contour-Nuance beachten muss…

FOTO: privat

Was war der wertvollste Tipp, den du von Mario erhalten hast?
Das wertvollste, das ich an diesem Tag gelernt habe, ist die Methode, wie man solch einen strahlenden Teint wie Kim hinkriegt und wie man es schafft, trotz viel Make-Up natürlich zu wirken. Abgesehen davon sollte man laut Dedivanović komplett auf den Primer (bestimmte Make-Up-Grundlage) verzichten, da alles, was man anschließend aufträgt, fleckig und klebrig aussieht und das „Blenden“ nicht optimal gelingt. Selbstverständlich habe ich den Primer nun aus meinem Kosmetikkoffer verbannt (lacht).

Wie sehen laut Dedivanović die Makeup-Trends für den Sommer 2017 aus?
Der Trend geht sehr stark in Richtung makelloser Teint. Das Gesicht soll perfekt aber keineswegs maskenhaft abgedeckt werden. Wichtig ist hierbei, dass die Haut immer frisch und strahlend aussieht. Abgesehen davon erlebt das Lip Gloss ein Revival. Lange waren matte Lippen in, mittlerweile setzt man wieder auf Glanz- was mich persönlich sehr freut!

LESEN SIE AUCH: Kim Kardashian lässt nur diesen Balkanesen an sich ran!

Überall auf der Welt ist Reality-Star Kim Kardashian West für ihren Look bekannt. Dezent und halbwegs natürlich ist die Devise. Ihr Gesicht traut sie dabei nur einem an: Mario Dedivanović.

 

 

Wie war die Begegung mit Kim Kardashian? Was war dein erster Gedanke, als du vor ihr standest?
Ich dachte mir nur „Oh mein Gott, was für eine wunderschöne Frau!“ Meiner Meinung nach sieht sie in Wirklichkeit noch viel besser aus, als auf den Fotos. Ich war hin und weg von ihrer Ausstrahlung! Während des Workshops hatte man die Möglichkeit Fragen zu stellen – auch an Kim. Sie wurden alle beantwortet und sie hat viel Privates preisgegeben. Sie fungierte außerdem als Modell für Mario, der an ihr immer wieder neue Schminktrends vorzeigte.

FOTO: iStockphoto

Mario ist ja als Schöpfer des Contourings bekannt. Was hast du, als eine seiner Schülerinnen für Tipps für unsere Leserinnen?
In erster Linie muss man auf seine eigene Gesichtsform achten, da davon abhängt, wo man helle bzw. dunkle Akzente setzt. Beachtet man das nicht, sieht  das Gesicht schnell unförmig aus. Wenn man auf cremige bzw. flüssige Foundation setzt, sollte man anschließend unbedingt Puder auf dem Gesicht auftragen. Mit der pudrigen Basis lässt sich die Textur des Contouring-Produktes besser auftragen und die Nuancen leichter verblenden.

Was sind die häufigsten Schminkfehler, die die meisten Frauen begehen?
Hier gilt in erster Linie: Wenger ist mehr! Besonders fatal ist beispielsweise ein zu dunkler Foundation-Ton, zu viel Puder bzw. Rouge und zu stark geschminkte Augenbraunen.

Die beste Schmink-Technik ist »Baking«.
Am liebsten arbeite ich mit Produkten von Anastasia Beverly Hills.
Wahre Schönheit strahlen glükliche Frauen aus.
Ich verfüge ingesamt über 80 verschiedene Pinsel.
Kim Kardashian ist eine der attraktivsten Frauen der Welt.

Welche Schmink-Items und Produkte sollte jede Frau in ihrem Kosmetiktäschchen haben?
Puder ist eines der wichtigsten Must-Haves. Glänzende Gesichtspartien in der T-Zone können damit rasch mattiert werden. Ich würde jeder Frau empfehlen, sich ein Kompaktpuder mit integriertem Spiegel und Schwämmchen zuzulegen, aber auch ein anständiger Concealer darf nicht fehlen, da er die Augen zum Strahlen bringt. Eine pflegende Handcreme, ein Lippenpflegestift und Mascara sind ebenfalls unverzichtbar!

Haben Balkanfrauen deiner Meinung nach einen besonderen Zugang zur Schönheit bzw. zum Styling als andere Frauen?
Definitiv! Meines Erachtens legen Balkanfrauen mehr Wert auf ihr Äußeres. Aber nicht nur deshalb zählen sie für mich zu den schönsten Frauen der Welt – auch von innen strahlen sie wie keine anderen!

Was sind deine Ziele für die Zukunft? Erwartet dich eventuell eine Zusammenarbeit mit Kim bzw. Mario?
In der Zukunft möchte ich mich unbedingt selbstständig machen und ein eigenes Geschäft eröffnen. Was Mario und Kim angeht, erwartet mich in Kürze ein weiteres Perfektionstraining mit ihnen, auf das ich ich schon sehr freue. Diesmal findet es in London statt.

Was muss man tun, um sich von dir schminken zu lassen?
Man kann mich jederzeit über Facebook kontaktieren, zudem bin ich auch per E-Mail unter senadakorajac24@gmail.com erreichbar. Ich würde mich sehr freuen, den zahlreichen Beautys da draußen, dabei zu helfen, ihre Schönheit noch mehr zu unterstreichen…

Senada hat sich zusammen mit KOSMO ein tolles Gewinnspiel für unsere Leserinnen ausgedacht. (FOTO: privat)

Steckbrief:
Name: Senada Korajac
Alter: 28
Herkunft:
Teočak (Tuzla, Bosnien-Herzegowina)
Ausbildung: BWL
Hobbys: schminken,schminken,schminken…

Exklusiv für unsere KOSMO-Leserinnen haben wir uns zusammen mit Senada ein tolles Geschenk überlegt. In den nächsten Tagen erwartet euch ein ganz besonderes Gewinnspiel…also stay tuned!

Im Web: Make up by Senada Korajac

Teile diesen Beitrag: