Start Infotainment Lifestyle
UNSELBSTSTÄNDIG

Serbin in Österreich: “Ich würde niemals einen Serben heiraten!”

(FOTO: iStock)

Ein Brief hat in den serbischen Medien für Wirbel gesorgt. Eine Frau veröffentlichte folgenden Text: “Ich lebe und arbeite in Österreich, ich bin eine Serbin und niemals werde ich einen Serben heiraten.”

Die Frau lebt in Graz und erzählte in den sozialen Medien, wie sie serbische Männer einschätzt und warum sie nie im Leben mit einem Landsmann eine Beziehung eingehen würde. Ihre Aussagen sorgten für heftige Diskussionen im Netz. Die meisten Frauen fanden gut was sie sagt und schlossen sich ihrer Meinung an. Auch Kroatinnen kommentierten ihren Beitrag und erklärten, dass sie sehr ähnlich über ihre eigenen Landsmänner denken.

“Ich weiß, dass mich viele wegen dieses Textes verfluchen werden, aber die Wahrheit tut weh. Mein ganzes Leben lang war ich von Männern begehrt, nicht weil ich eine Schönheit bin, sondern weil ich auf eine technische Schule ging und wir drei Mädchen auf der ganzen Etage waren. Ein einfaches Gesetz von Angebot und Nachfrage und Hormonen also. Ich war auch keine Heilige, aber dieser Text ist kein Hass auf Männer, dieser Text ist einfach meine Erfahrung. Sie erzählte weiter, wie sie sich alles im Leben erarbeitet hat, inklusive eines guten Gehalts im IT-Sektor. Daraufhin erklärt die Frau, wie ihre Selbstständigkeit sich auf die Beziehungen zu serbischen Männern ausgewirkt hat.

Ein durchschnittlichen Serbe redet laut von Gleichberechtigung und Respekt für Frauen, aber wenn sie hören, dass jemand erfolgreich und fähig ist, passt ihnen das nicht. Von mir wurde erwartet, dass ich Vollzeit arbeite, und wenn ich nach Hause komme, muss ich kochen, angeln, den Kindern nachjagen, während er sich mit Freunden zum Fußball verabredet.

Sie kritisiert die Zustände in Serbien, weil man es allen, vor allem der Familie oder der Schwiegerfamilie Recht machen muss, statt sich selber. “Warum sollte ich mit jemandem Kinder bekommen, für dessen Unterhalt ich sorgen muss. Meine Erfahrung mit jedem Kerl hier, aber wirklich jedem, ist, dass sie einfach ein Problem haben, wenn eine Frau mehr verdient als sie. Es stört sie, wenn ich zu Konferenzen fahre, es stört sie, dass ich jemanden bezahle, um meine Wohnung zu putzen, es stört sie, dass ich in Restaurants esse, es stört sie dies und das”, so die erfolgreiche Frau weiter. Sie will sich vor niemandem für ihr Leben rechtfertigen müssen.

Muttersöhnchen
Zum Schluss kritisierte sie noch die Unselbständigkeit der serbischen Männer: “Meine Erfahrung ist, dass Männer in Serbien nur ausgewachsene Kinder sind, die einfach den ganzen Tag da sitzen und andere für ihre verpassten Chancen verantwortlich machen und immer die anderen beschuldigen. Männer aus anderen Ländern bügeln ihre Hemden selbst, sie können kochen und putzen. Für sie ist es nicht der größte Schock, allein ohne Mutter zu leben, sie wurden mit 19 Jahren selbstständig. Das passt zu mir”.

Wie finden Sie den Artikel?