Start News Chronik
Polizei

Serbischer Juwelendieb flüchtet mit Roller nach Wien

(FOTO: iStock/oliver de la haye)
(FOTO: iStock/oliver de la haye)

Gestern Abend ist es dem Landeskriminalamt Wien gelungen, einen Juwelendieb zu fassen. Der Mann hatte ein Juweliergeschäft in Bratislava ausgeraubt.

Das Landeskriminalamt Wien hat am Mittwochabend einen 32-jährigen Serben festgenommen. Ihm wird zur Last geworfen, dass er mit zwei bislang unbekannten Personen, ein Juweliergeschäft in Bratislava ausgeraubt hätte. Dabei sollen sich die Männer einer Schusswaffe bedient haben. Nach dem Raubzug soll der Verdächtige mit einem Roller nach Wien geflüchtet sein. Wie seine Kollegen den Tatort verlassen haben, ist bislang ungeklärt.

Die Polizeibeamten konnten bei dem 32-Jährigen Einweghandschuhe und Utensilien für die Uhrenreperatur sicherstellen. Der Tatverdächtige war gerade dabei, diese Dinge zu entsorgen, als ihn Beamte des Landeskriminalamtes Wien festnahmen.

Weitere Ermittlungen zu diesem Fall führen die slowakischen Behörden, da sich die Straftat in Bratislava zugetragen hat.

Quelle: LPD Wien

Wie finden Sie den Artikel?