Start News Panorama
PREISEXPLOSION

Strom- und Gaspreise sind um 256,2 Prozent gestiegen

(FOTO: iStockphoto/Nando Vidal)
(FOTO: iStockphoto/Nando Vidal)

Der Österreichische Gaspreisindex (ÖGPI) zeigt einen deutlichen Anstieg der Gaspreise an. Ein Vergleich der Energiepreise ergibt eine mehr als doppelte Steigerung der Gas- und Strompreise für die österreichischen Verbraucher.

Als Haupttreiber der Gas- und Strompreise werden der Krieg in der Ukraine sowie die Schließung der Gas-Pipelines, über die Europa bisher mit Gas aus Russland versorgt wurde, genannt.

Der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Österreichische Gaspreisindex (ÖGPI) basiert auf den Marktpreisen für relevante Produkten des Energiehandelsplatzes PEGAS (CEGH). Basisjahr für den Index ist das Jahr 2015, daher kann der ÖGPI mit dem von der Statistik Austria erhobenen Verbraucherpreisindex verglichen werden. Der ÖGPI verzeichnet im September 2022 im im Vergleich zu September 2021 einen Anstieg von 376,5 Prozent.

Der ebenfalls von der Österreichischen Energieagentur veröffentlichte Österreichische Strompreisindex  (ÖSPI) hat das Basisjahr 2006. Im Vergleich mit September 2021 ist der ÖSPI aktuell um 256,2 Prozent höher.

Diese Energiepreisindizes werden als Grundlage für Gas- und Stromlieferverträge mit flexiblen Arbeitspreisen für Haushalte herangezogen.

Wie finden Sie den Artikel?