Studie: Extrem schöne Menschen haben kein Glück in der Liebe!

KEIN GLÜCK

2295

Studie: Extrem schöne Menschen haben kein Glück in der Liebe!

jennadewan
FOTO: Screenshot/ Instagram jennadewan

Zwar mag es so sein, dass attraktive Menschen durch ihr Aussehen begehrter sind, als andere, ein Garant für die ewige Liebe ist ihr Äußerliches aber dennoch nicht. Ganz im Gegenteil…

Wie nun Forscher der Harvard University anhand einer Untersuchung von Highschool-Jahrbüchern herausfanden, sollen attraktive Menschen Schwierigkeiten mit Langzeitbeziehungen haben.

Das Team rund um Soziologin, Christine Ma-Kellams wollte sich im Zuge der Studie mit einem Mythos befassen, der vor allem durch die Filmwelt aufgekommen ist und zwar, dass schöne Menschen angeblich mehr Glück in der Liebe haben als jene, auf die das nicht zutrifft.

Herangezogen wurden dafür mitunter Highschool-Jahrbücher, in denen Schüler als mehr oder weniger attraktiv eingestuft wurden. Anschließend fand man heraus, ob und wie lange die Probanden später verheiratet waren.

Die Konkurrenz schläft nicht
So kam man zu dem Schluss, dass Menschen mit steigendem Attraktivitätslevel offenbar weniger Erfolg in ihren Beziehungen haben dürften. Die Forscher sehen den Grund darin, dass jemand, der attraktiv ist, mehr Optionen in Sachen Beziehungen hat, was eine Beziehung jedoch „anfälliger“ für Bedrohungen von außen mache.

Ein Beispiel für ein attraktives Paar sind Channing Tatum und Jenna Dewan, die seit 2009 liiert waren. Sie hatten sich 2006 bei den Dreharbeiten von Step up kennengelernt. 2013 kam ihre gemeinsame Tochter zur Welt. Anfang April 2018 trennte sich das Paar.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Everyone go see #22JumpStreet! I haven’t laughed this hard in ages!

Ein Beitrag geteilt von Jenna Dewan (@jennadewan) am

Teile diesen Beitrag: