Start News Chronik
SERBE SCHLÄGT BEI TAXIFAHRT ZU

Taxifahrer aus nationalistischen Gründen angegriffen

(FOTO: iStockphoto/Kyryl Gorlov, IPGGutenbergUKLtd)
(FOTO: iStockphoto/Kyryl Gorlov, IPGGutenbergUKLtd)

Ein Bürger Serbiens (39) ist am Sonntag in Wien festgenommen worden, nachdem er einen Taxifahrer angegriffen und ihm mit einem Messer gedroht hatte, ihn zu töten.

Wie UneSTirol berichtet, holte der Taxifahrer den Serben und seine Freundin ab, die sie zu ihm nach Hause bringen sollte. 

Laut lokalen Medien begann der Serbe, nachdem das Paar in das Fahrzeug eingestiegen war, den Taxifahrer wegen seiner türkischen Herkunft zu beschimpfen. Er durchbrach die Schutzwand zwischen Vorder- und Rücksitz und schlug ihn auf den Hinterkopf.

Angeblich drohte der Serbe dem Türken danach, ihn mit einem Messer zu töten, woraufhin er ihn erneut von hinten schlug.  Der Taxifahrer hielt an, lief vom Fahrzeug weg und rief die Polizei. 

Der Angreifer soll alkoholisiert gewesen sein.

Nachdem das Fahrzeug angehalten und der Fahrer geflohen war, stieg das Paar aus und ging zu ihrer Wohnung, weil sie dachten, sie würden damit davonkommen. Die Polizei hat den Serben mit Hilfe der zuvor von dem Taxifahrer  angegebenen Adresse ausfindig gemacht, festgenommen und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Wie finden Sie den Artikel?