Start NEWS CHRONIK Tod bei Royals: Leiche im Teich von William und Kate gefunden
SCHOCKNACHRICHT

Tod bei Royals: Leiche im Teich von William und Kate gefunden

Symbolbilder (FOTOS: iStockphotos)

Schock für Prinz William und seine Kate: Im Londoner Heim des Herzogpaares, im Teich vor dem Kensington-Palast, wurde eine tote Frau gefunden. 

Seit 2013 wohnen William und Kate im Kensington Palast. Nun wurde genau dort eine tote Frau gefunden. Schon vor einer Woche soll die Leiche im sogenannten „Round Pound“, dem rund fünf Meter tiefen Teich auf dem Anwesen, entdeckt worden sein, wie die britische „Sun“ berichtet. Dieser liegt nur 50 Meter vor dem Palast in London entfernt. 

William und Kate sollen zum Zeitpunkt des schrecklichen Funds nicht in der Umgebung gewesen sein. Sie waren mit ihren Kindern George (7), Charlotte (5) und Louis (2) gerade zu Besuch bei der Queen auf Schloss Balmoral in Schottland, wo Königin Elizabeth gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Philip traditionell ihren Sommerurlaub verbringt.

Tote ist unbekannt
Der Todesfall werde von der Polizei zwar als „ungeklärt“, jedoch als „nicht verdächtig“ eingestuft, heißt es weiter. Um wem es sich genau bei der Leiche handelt und wieso sie im Wasser war, ist bislang unklar. Zunächst ging man fälschlicherweise davon aus, dass es sich bei der Toten um die Malerin Lycett Green, die Enkelin des Dichters Sir John Betjeman, handeln würde. Als sich dich Nachricht immer weiter verbreitete, postete ihr Bruder John auf Twitter, dass es ihr bestens gehen würde: „Meine Schwester lebt, ist sicher und gesund.“

Nicht nur William und Kate wohnen auf dem Anwesen des Kensington-Palastes. Auch Prinzessin Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank haben hier ihr Heim, waren zum Zeitpunkt des Leichenfundes aber ebenfalls in Schottland.