U3-Verlängerung: Bis 2019 wird U-Bahn bis Schwechat fahren

TRANSFER

14825
0

U3-Verlängerung: Bis 2019 wird U-Bahn bis Schwechat fahren

(Foto: Wiener Linien/Manfred Helmer)
TEILEN
[whatsapp]

Die ungarische Billigflug-Airline Wizz Air startet zum ersten Mal auch aus Wien. Aufgrund der hohen Nachfrage der Balkan-Reisenden wird das U-Bahn-Netz ausgebaut.

Diesen Sommer werden insgesamt 30 Low-Cost-Airlines, vom Flughafen Wien-Schwechat aus, 50 Balkan-Destinationen anfliegen. Dieser Trend wird einige Herausforderungen für die Infrastruktur der Stadt Wien mit sich bringen. Der inoffizielle Balkan-Busbahnhof Erdberg wird dadurch nach Schwechat verlagert.

Die Billigfluglinie WizzAir hat in einer Aussendung verkündet, dass sie von Wien aus alle Balkan-Länder, ansteuern wird. Nun rechnen die Wiener Linien mit massiven Staubildungen Richtung Schwechat. Deshalb will man mit dem Ausbau des U-Bahn-Netzwerks so früh wie möglich beginnen. Die U3 wird künftig nicht mehr bis Simmering fahren, sondern ab 2019 in Schwechat enden.

Reisende, die nach Bosnien, Serbien oder Kroatien bisher mit Bussen bis zu 20 Stunden in ihre alte Heimat fuhren, werden die Vorteile von Flugzeugen nutzen. „Die Zeit geht dann meistens auf die Busfahrt drauf. So ist man viel schneller am Balkan“, sagt einer der Reisenden, der seit Tagen in Schwechat auf WizzAir wartet.

Hinzu kommt, dass Flugtickets beinahe billiger sind als Bustickets. Der einzige Nachteil ist jedoch, dass man mit dem Gepäck eingeschränkt wird. Denn Zusatzgepäck kostet extra. Dafür haben die gewieften Balkanesen auch eine Lösung: Die Koffer werden mit den Bussen verschickt, während man das Flugzeug lediglich mit Handgepäck besteigen wird.

*Diese Meldung hat satirischen Charakter.*

Teile diesen Beitrag:

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT