Start News Chronik USA: 19 Kinder sterben bei Schul-Amoklauf
TEXAS

USA: 19 Kinder sterben bei Schul-Amoklauf

(FOTO: Screenshot/Youtube/11Alive)

Die USA wurde wieder von einem Amoklauf erschüttert. Ein 18-Jähriger soll am Dienstag während der Unterrichtszeit das Feuer in der Robb Elementary School in Uvalde nahe San Antonio eröffnet haben. Mindestens 19 Kinder wurden getötet.

Einige der Kinder sind mit schweren Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht worden.

Es ist noch nicht klar, wie viele Erwachsene getötet worden sind. Es ist von drei getöteten Erwachsenen die Rede.

Oma angeschossen

Der Täter soll zuvor seine Großmutter angeschossen haben. Der Vorfall habe sich in der Wohnung der Großmutter ereignet. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zu ihrem Zustand gibt es bislang noch keine Informationen.

Details des Amoklaufs noch unbekannt

Details zu genauen Hintergründen oder Motiven sind noch nicht bekannt. Amerikanische Medien berichten, dass der Verdächtige an seinem 18. Geburtstag auf legalem Weg Waffen gekauft habe.

US-Medien behaupten, dass der Amokläufer ein ehemaliger Schüler dieser Schule war. Er hat nur wenige Tage vor dem Amoklauf Fotos auf Instagram gepostet. Darauf waren Waffen zu sehen.

US-Präsident Joe Biden hat sich auf Twitter geäußert und verurteilte diese Tat.

Eltern auf der Suche nach Kindern

Fast 12 Stunden nach der Schießerei sind viele Familien in Uvalde immer noch auf der Suche nach Kindern, die sich nicht am vorgesehenen Treffpunkt befanden und in den Krankenhäusern der Region noch nicht identifiziert werden konnten.