Start NEWS POLITIK Verleihung: HC Strache wird mit goldenem Orden geehrt
EHRENABZEICHEN

Verleihung: HC Strache wird mit goldenem Orden geehrt

FOTO: KOSMO

FPÖ Chef Heinz Christian Strache wurde am Mittwoch das „Große Goldene Ehrenzeichen mit dem Stern“ verliehen. Schon 2012 hätte er die Auszeichnung entgegennehmen sollen, doch der damalige Bundespräsident Heinz Fischer verweigerte die Ehrung.

Nach fünf Jahren Wartezeit konnte Heinz Christian Strache endlich seine Auszeichnung entgegennehmen. Schon 2012 stand er seiner Ehrung bevor, die jedoch von Heinz Fischer verhindert wurde. Grund für die Ablehnung des damaligen Bundespräsidenten waren die Aussagen, die Strache am WKR-Ball (heute Akademikerball) tätigte. Aufgrund der heftigen Proteste gegen die Veranstaltung, gab der Politiker Äußerungen von sich wie „Das war wie die Reichskristallnacht“ und „Wir sind die neuen Juden“.

LESEN SIE AUCH: Kurz läuft Strache den Rang ab

Der FPÖ-Obmann HC Strache kürte sich aufgrund seiner Anzahl an Facebook-Fans zum „Bürgerkanzler“, jedoch ist ihm der junge ÖVP-Chef Kurz dicht auf den Fersen.

Politischer Verdienst
Schon seit Oktober 2006 sitzt Heinz Christian Strache im Hohen Haus und fungiert als Politiker. Um die Auszeichnung zu bekommen, sind zehn Jahre im Parlament notwendig. Obwohl Strache 2012 seine Zehnjahresmarke noch nicht abgedient hatte, wurde ihm offenbar damals seine Zeit im Wiener Landtag angerechnet. Mittlerweile verzeichnet er schon das elfte Jahr im Abgeordnetenhaus.

Dank an Van der Bellen
Bundespräsident Alexander Van der Bellen unterschrieb das Ansuchen für die Überreichung des Ordens an den FPÖ-Politiker und stellte sich somit gegen das Nein seines Vorgängers. Nationalratspräsidentin Doris Bures verlieh HC Strache das Große Goldene Ehrenzeichen mit dem Stern als Dank für seine Verdienste an die Republik Österreich.