Start NEWS POLITIK Verzögerung: Wann kommt der Grüne Pass für Geimpfte?
CORONAVIRUS

Verzögerung: Wann kommt der Grüne Pass für Geimpfte?

KOSMO-GRAFIK (FOTOS: David Bohmann/PID, iStockphotos)

Diese Woche startet der Grüne Pass – jedoch nicht für alle drei Gs. Ausgerechnet Geimpfte müssen sich noch etwas länger gedulden.

Noch diese Woche, am Donnerstag oder Freitag, soll der Grüne Pass in Österreich nach diversen Verzögerungen starten. Damit sollen Getestete, Genesene und Geimpfte einen digitalen Nachweis darüber erhalten, dass von ihnen eine „geringe epidemiologische Gefahr“ ausgeht. Mit dem integrierten QR-Code soll dann ganz einfach der Zugang zu Lokalen, Theatern und vielen anderen Einrichtungen möglich werden. Allerdings werden ausgerechnet Geimpfte noch etwas länger auf diesen Luxus warten müssen.

In der Theorie funktioniert das System des Grünen Passes ganz einfach: Am Eingang wird vom Personal der QR-Code eingescannt. Erscheint auf dem Lesegerät dann ein grünes Hakerl, darf man eintreten. Leuchtet ein rotes X auf, bleibt einem der Zutritt verwehrt. Doch in der Praxis ist das Ganze etwas schwieriger. Wie bekannt wurde soll diese Berechtigung nämlich nicht für alle funktionieren. Ausgerechnet für die schon knapp vier Millionen Geimpften wird es zu Beginn keinen QR-Code geben. 

Der Grund: Im Prinzip sei das System fertig aufgestellt, jedoch müssten jetzt noch anhand der Datensätze aus dem E-Impfpass die vielen Nachweise für die Geimpften vorbereitet werden. Ab wann genau auch Geimpfte ihre digitales Zertifikat, sprich den Impfnachweis als QR-Code, erhalten, steht noch in den Sternen. Spätestens mit Juli-Beginn soll es soweit sein, viel früher dürfte es aber nichts werden. Am 1. Juli ist übrigens auch der EU-weit vorgegebene Termin angesetzt – ab da muss der Grüne Pass in ganz Europa für alle funktionieren.

Die Generaldirektorin für die Öffentliche Gesundheit, Katharina Reich, sagt am Dienstagabend im ORF Report zum Zeitplan: „Wir sind bis zum 1. Juli bereit. Das ist das Startdatum, das die EU für den Grünen Pass vorgegeben hat, und wir wollen davor schon in einem guten Betrieb sein.“

Digitaler Impfnachweis schon verfügbar
Aber auch ohne den Grünen Pass können Geimpfte auch jetzt schon einen digitalen Nachweis der Impfung aus dem elektronischen Impfpass unter gesundheit.gv.at erstellen und herunterladen. Allerdings benötigt man dafür eine Bürgerkarte oder Handysignatur. Letztere ist entweder über den FinanzOnline-Zugang des Finanzamtes oder über eine Registrierungsstelle zu bekommen.

Quellen und Links: