Start Aktuelles
LUFTHANSA-STREIK

Völliger Zusammenbruch an den Flughäfen erwartet

(FOTO: iStockphoto7RobertHoetink)
(FOTO: iStockphoto7RobertHoetink)

An den Flughäfen werden wieder Verzögerungen und Ausfälle erwartet, nachdem Piloten der deutschen Fluggesellschaft Lufthansa erneuten, zweitägigen Streik beschlossen haben.

Wie Medien berichten, erklärte die Pilotengewerkschaft Cockpit in Frankfurt, dass die Fluggesellschaft mit einem „ernstzunehmenden“ Angebot den für Mittwoch und Donnerstag geplanten zweitägigen Arbeitskampf noch abwenden könnte.  

Die Vereinigung Cockpit hat der Geschäftsführng der Lufthansa ein weiteres Gespräch angeboten, welches am Dienstag stattfinden soll. Die Piloten der Lufthansa hatten bereits letzten Freitag gestreikt und damit den gesamten Betrieb der Fluggesellschaft lahmgelegt.

Dem aktuellen Aufruf zur Arbeitsniederlegung zufolge werden am Mittwoch und Donnerstag alle Lufthansa-Flüge aus Deutschland abgesagt. Bei der Tochtergeselslcahft Lufthansa Cargo ist er Streik am Mittwoch geplant. “Der angekündigte Streik kann nur durch ein ernstzunehmendes Angebot verhindert werden“, erklärte Cockpit-Sprecher Matthias Baier.

Während des Warnstreiks am letzten Freitag musste Lufthansa sämtliche Flüge der Muttergesellschaft streichen, mehr als 800 flüge mit über 130.000 Fluggästen mussten abgesagt werden, und der wirtschaftliche Schaden betrug laut Angaben der Fluggesellscahft rund 32 Millionen Euro.

Wie finden Sie den Artikel?