Start Welt
MENSCHENRECHTE

Volker Türk: Das ist der neue UN-Hochkommissar für Menschenrechte

Volker_Tuerk
(FOTO: EPA/Salvatore Di Nolfi)

Der österreichische Völkerrechtsexperte Volker Türk übernimmt heute die Funktion des Hochkommissars für Menschenrechte bei der UNO Genf.

Der österreichische Diplomat, der als enger Mitarbeiter des UNO-Generalsekretärs Antonio Guterres gilt, übernimmt das Mandat von seiner Vorgängerin Michelle Bachelet aus Chile, deren Amtszeit Ende August geendet hat.

Der Völkerrechtsexperte hat eine schwierige Aufgabe vor sich. Die größte Herausforderung für Türk wird der Umgang mit den Ergebnissen des von seiner Vorgängerin veröffentlichten Berichts über Menschenrechtsverletzungen in der chinesischen Region Xinjiang sein.

Zuvor hatte Bachelet über massiven Druck aus China und andern Ländern berichtet, der auf sie ausgeübt wurde, um die Veröffentlichung des Berichts über die Misshandlungen und diskriminierenden Einsperrungen der Mitglieder der Uigurischen Minderheit sowie anderer Minderheiten in dieser chinesischen Provinz zu verhindern.

Türk, der zwei Jahrzehnte lang beim UNHCR in Genf gearbeitet hat, wurde erst im Januar 2022 zum UN-Untergeneralsekretär für Politik ernannt.

Österreicher zum Chef der UN-Organization für Menschenrechte bestellt! Die schwierige Aufgabe von Volker Türk

Wie finden Sie den Artikel?