Start Aktuelles Weiteres Erdbeben erschüttert Bosnien-Herzegowina
MOSTAR UND BALKAN ERSCHÜTTERT

Weiteres Erdbeben erschüttert Bosnien-Herzegowina

Kosmo-Erdbeben
(FOTO: zVg./Pixabay)

Ein Erdbeben der Stärke 4,7 hat Bosnien und Herzegowina erschüttert. Nach ersten Daten des EMSC lag das Epizentrum des Erdbebens 29 Kilometer nordwestlich von Mostar, in der Tiefe von 10 Kilometern.

Ein Erdbeben der Stärke 4,7 hat am Donnerstag um 8:07 Uhr die Region Mostar erschüttert, teilte das European Mediterranean Seismological Centre (EMSC) mit. Nach ersten Daten des EMSC lag das Epizentrum des Erdbebens 29 Kilometer nordwestlich von Mostar in einer Tiefe von 10 km.

Bosnische Medien berichten, dass das Erdbeben in Mostar, Siroki Brijeg, Sarajevo und Zenica zu spüren war, während Besucher der EMSC-Website berichten, dass es auch in Split, Dubrovnik und Makarska gebebt hat. Anderen Berichten zufolge wurden auch in Montenegro Bodenbewegungen gemeldet.

Das EMSC warnt vor weiteren Erdbeben in den kommenden Stunden und Tagen und ruft daher zur Vorsicht und Überwachung der Informationen durch die nationalen Dienste auf.

Ende April wurde Herzegowina von einem stärkeren Erdbeben der Stärke 6,1 betroffen, bei dem in Stolac eine Person ums Leben kam, mehrere verletzt wurden und erheblicher Sachschaden entstand.