Start NEWS Chronik Wie lange dürfen FFP2-Masken maximal getragen werden?
COVID-19

Wie lange dürfen FFP2-Masken maximal getragen werden?

MASKE_FFP2
(FOTO: iStock)

Ab 25.Jänner muss der FFP2-Mund-Nasen-Schutz verpflichtend getragen werden. Was man aber nicht wusste ist, nach zwei Stunden geht die Luft aus.

Die Corona-Mutation aus Großbritannien bringt Österreich an seine Grenzen: Ab Montag ist das Tragen von FFP2-Masken in Apotheken, Supermärken und Öffis verpflichtend. Nun sorgt die Verordnung für großen Wirbel. Zu einem der Preis und zu anderem das Atemproblem in der Arbeit. Denn wird die Maske richtig angelegt, schränkt das meist sehr dichte Gewebe die Atemfähigkeit ein.

Nur so trägt man die FFP2-Masken richtig:
Das ist der Grund, warum die deutsche Bundesanstalt für Arbeitsmedizin und Arbeitsschutz das Tragen von FFP2-Masken maximal für zwei Stunden mit einer anschließenden Pause von 30 Minuten empfiehlt. “Daraus kann man bereits schließen, dass eine FFP2-Maske natürlich eine Einschränkung mit sich bringt”, sagte der praktische Arzt und Arbeitsmediziner Dr. Karl Hochgatterer zu “Heute”. “FFP2-Masken bestehen natürlich aus dichterem Gewebe, bei dem man wirklich Luft durchsaugen muss. Die Atemarbeit ist daher erhöht. Dies sollte bei gesunden Menschen kein Thema sein, kann aber bei älteren oder kranken Personen durchaus zu Problemen führen.”

Solche Empfehlungen gibt es in Österreich nicht, so der Arzt.

Vorheriger Artikel„Michelangelo“ oder „Manhattan“: Welcher Beziehungstyp bist du?
Nächster ArtikelNebenwirkungen-Video aus Österreich sorgt für Aufregung
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!