Start NEWS Chronik Wien-Favoriten: Mann ersticht Frau vor orthodoxen Kirche
BLUTTAT

Wien-Favoriten: Mann ersticht Frau vor orthodoxen Kirche

POLIZEI_MESSER_GESUCHT
(FOTO: iStock)

In Wien-Favoriten soll heute Nachmittag ein Syrier vor einer Kirche seine Ehefrau getötet haben.

Gegenüber „Heute“ bestätigen die Behörden die Bluttat. Gegen 13.40 Uhr soll ein Mann seine Ehefrau in einer Asylunterkunft bei der Syrisch-Orthodoxen Kirche von Antiochien St. Ephre in Wien-Favoriten mit einem Messer attackiert haben.

Nach ersten Informationen konnte der Tatverdächtige festgenommen werden. Der Tatverdächtige hatte anscheinend im Anschluss an die Bluttat die Beamten angesprochen. An seinen Händen und seiner Kleidung befand sich noch das Blut seiner Ehefrau.

Der 52-Jährige führte die Beamten schließlich zu seiner Wohnung in der Asylunterkunft, wo die Polizisten das stark blutende Opfer entdeckten. Die 45-Jährige war beim Eintreffen der Polizei bereits ohne Bewusstsein.

Großer Rettungseinsatz:
Ein Notarzt wurde umgehend verständigt und es wurden Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeleitet. Durch die Besatzung des Notarzt-Helis Christophorus 9 hat man versucht das Opfer zu reanimieren. Jede Hilfe kam zu spät, die Frau starb aufgrund des schweren Verletzungen noch vor Ort.

Der Tatverdächtige zeigte sich sofort geständig, seine Frau mit einem Messer nach einer Auseinandersetzung ermordet zu haben. Das Messer wurde sichergestellt, der Tatverdächtige festgenommen. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen bereits übernommen.

Vorheriger ArtikelDarko Lazić rast mit 160km/h durch die Straßen und filmt sich dabei (VIDEO)
Nächster ArtikelSandra Afrika veranstaltet Konzerte im Wohnzimmer (FOTOS)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!