Wien-Liesing: Bosnier von Ehefrau mit Küchenmesser getötet!

KINDER WAREN ANWESEND

Wien-Liesing: Bosnier von Ehefrau mit Küchenmesser getötet!

3551
Polizei
FOTO: iStockphoto

Ein 40-jähriger Mann wurde am Samstagnachmittag in Wien-Liesing im Zuge eines Streits mit seiner Ehefrau von ihr mit einem Küchenmesser attackiert, woraufhin er seinen schweren Verletzungen im Anschluss erlag. Seine Gattin wurde festgenommen.

Tatort war die gemeinsame Wohnung in der Karl-Heinz-Straße im 23. Wiener Gemeindebezirk. Um kurz nach 14 Uhr sollen von der 18-jährigen Tochter die Einsatzkräfte verständigt worden sein, die bei der Tat allem Anschein nach anwesend gewesen sein soll.

Durch einen Bruststich wurde der 40-Jährige derart schwer verletzt, dass er um 17 Uhr im Krankenhaus verstarb.

Medienberichten zufolge dürfte es sich dabei um eine Verzweiflungstat der 38-jährigen österreichischen Staatsbürgerin gehandelt haben, die den Bosnier als „Familien-Tyrannen“ bezeichnet haben dürfte. Als er am Samstag wieder gewalttätig geworden sein soll, habe sie zugestochen.

Neben der volljährigen Tochter soll sich Berichten zufolge auch der elfjährige Bruder in der Wohnung befunden haben. Beide wurden noch am Samstag von Kriseninterventionsteams aufgenommen und auch das Jugendamt wurde verständigt.