Start News Chronik Wien: Schlepper bei Fahrzeugkontrolle aufgeflogen
Kastenwagen

Wien: Schlepper bei Fahrzeugkontrolle aufgeflogen

Symbolfoto. iStock/Spitzt-Foto
Symbolfoto. iStock/Spitzt-Foto

Heuer nahm die Polizei schon 310 Schlepper in Gewahrsam. Eine Steigerung von 40 Prozent zum Vorjahresmonat.

Mittwoch Abend, kurz vor Mitternacht, führte eine Funkwagenbesatzung der Polizei am Neubaugürtel eine Fahrzeugkontrolle durch. Der angehaltene Kastenwagen war mit einem italienischen Kennzeichen ausgestattet. Die zwei Insassen waren 24 und 29 Jahre alt und indische Staatsbürger.

Der Fahrzeuglenker wurde von den Beamten aufgefordert, den Laderaum des Wagens zu öffnen. Die beiden Männer wurden sichtlich nervös, öffneten aber trotzdem die Schiebetüren. 22 Personen kamen zum Vorschein. Alles samt indische Staatsangehörige zwischen 17 und 39 Jahre alt.

Die zwei Männer wurden wegen Verdachts der Schlepperei an Ort und Stelle festgenommen. Bei der Sicherstellung des Fahrzeuges wurde Bargeld im vierstelligen Bereich gefunden. Die beiden mutmaßlichen Schlepper und die geschleppten Personen wurden in ein Polizeianhaltezentrum gebracht.

Der Ermittlungsbereich Menschenhandel und Schlepperei des Landeskriminalamtes Wien leitet die laufenden Ermittlungen.

40 Prozent mehr Festnahmen

Heuer nahm die Polizei schon 310 Schlepper in Gewahrsam. Eine Steigerung von 40 Prozent zum Vorjahresmonat.

Durch das entschlossene Einschreiten der Polizistinnen und Polizisten konnte skrupellosen Schleppern das Handwerk gelegt werden. Die Bekämpfung der Schlepperei gehört zu den aktuellen Schwerpunkten der Arbeit der österreichischen Polizei – vor allem auch im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit„, erklärt der Bundesminister für Inneres, Gerhard Karner.

Quelle: LPD Wien