Wien unter Top 10 der teuersten Städte Europas

STUDIE

1400

Wien unter Top 10 der teuersten Städte Europas

Mit dem achten Platz reiht sich Wien unter die zehn teuersten Städte Europas. (Foto: iStock)

Österreichs Hauptstadt zählt nicht nur zur lebenswertesten Stadt der Welt – mittlerweile reiht sie sich auch zu den teuersten Fleckchen ein. 

In Sachen Lebensqualität verteidigte Wien auch heuer zum achten Mal die Spitze des„Qualitiy of Living“-Ranking des Beratungsunternehmens Mercer. Doch diese Qualität lässt die Kosten für die Bürger der Stadt in die Höhe schellen. Einer aktuellen Studie der britischen Analyse-Firma „Economist Intelligence Unit“ (EIU) zufolge führt Singapur die Liste der Städte mit den höchsten Lebenserhaltungskosten, vor Zürich und Tokio, an.  Wien belegt den achten Platz der europäischen Metropolen. Weltweit liegt die Bundeshauptstadt auf Platz 21.

LESEN SIE AUCH: ZWEI STÄDTE EIN KAMPF: SARAJEVO UND WIEN VEREINT FÜR DIE VIJEĆNICA

Vor der Stadtbibliothek in Wien und vor dem Rathaus in Sarajevo haben die Menschen mit einer öffentlichen Lesung die Initiative “Unser Leseraum: Ein Kampf eine Stadt” unterstützt.

 

Für die Studie wurden 160 Produkte und Dienstleistungen verglichen, darunter Brot, Mieten oder auch Transport. Im internationalen Schnitt ist Wien sogar um drei Plätze „billiger“ geworden. Da die österreichische Hauptstadt im Vorjahr auf Platz 18 landete. Heuer belegt Wien den achten Platz der teuersten Städte des europäischen Kontinents. Die ersten drei Plätzen haben Paris, Genf und Zürich beansprucht. Für die größte Überraschung sorgte die britische Hauptstadt. London rutschte durch die Brexit-Debatte von der weltweiten Liste auf Platz 24. Im Vorjahr war die Stadt noch auf Platz sechs. Im Europa-Vergleich befindet sich London, nach Wien, auf Platz zehn, wie die „Krone“ berichtet.

Teile diesen Beitrag: