Start News Sport Zicken-Alarm: Tennis-Stars beschimpfen sich gegenseitig (VIDEOS)
WIMBLEDON

Zicken-Alarm: Tennis-Stars beschimpfen sich gegenseitig (VIDEOS)

ZOFF_TENNIS
(FOTO: Eurosport-Screenshot)

Zwischen diesen beiden Sportlerinnen kam es fast zu einem „Bitch“- Fight. Das Einzige was zwischen ihnen stand war das Tennisnetz.

In der dritten Runde kamen sich Jelena Ostapenko (Lettland) und Ajla Tomljanović (Austalien) mächtig in die Haare. Die zwei Sportlerinnen fingen sich an gegenseitig zu beschimpfen. Zum Schluss sagte Ostapenko zu Tomljanović, dass sie „die schlimmste Spielerin auf der Tour“ sei.

Die Sportlerinnen haben sich zwei Sätze lang ein hartes Battle geliefert. Ostapenko hat den ersten Satz mit 6:4 gewonnen. Den zweiten Satz gewann Tomljanović mit 6:4. Tomljanović hat schnell die Kontrolle übernommen und führte im Entscheidungssatz mit 4:0. Plötzlich bittet Ostapenko um eine Unterbrechung und ruft die Physiotherapeuten auf den Tennisplatz.

Tomljanović wurde skeptisch und vermutet, dass ihre Gegnerin die Verletzung simuliert. Sie schimpft: „Sie lügt! Das wissen wir alle. Anderthalb Stunden sah sie völlig okay aus, und jetzt plötzlich hat sie eine akute Verletzung.“

Die Spielpartie wird fortgesetzt und Tomljanović gewinnt den dritten Satz mit 6:2 und auch das Spiel. Nach dem Match fällt das Händeschütteln nicht besonders freundlich aus. Ostapenko sagt: „Wenn du glaubst, dass ich die Verletzung vortäusche, kannst du ja mit dem Physio sprechen.“ Die Tennissiegerin konterte: „Ich hoffe, es geht dir wieder besser.“

Das gefiel Ostapenko gar nicht und begann ganz schön zu schimpfen: „Dein Benehmen ist fürchterlich. Du hast null Respekt.“

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch den Streit ansehen!

Quelle: Sport Bild